• Über 120.000 Artikel online
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Rückversand
10€-GUTSCHEIN ZUR NEWSLETTERANMELDUNG | JETZT REGISTRIEREN
10€-GUTSCHEIN BEI ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER | JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN

Einrichtungsideen Kinderzimmer

Kategorien

Einrichtungsideen für Kinderzimmer – Alles über Möbel, Wandgestaltung und Dekoration

Spätestens, wenn das Kind dem Babyalter entwachsen ist, stehen Eltern vor der Frage, wie Sie das Zimmer ihres Sprösslings neu einrichten sollen. Manchmal kann das große Angebot an Einrichtungsideen für Kinderzimmer überfordern. Mit unserem Ratgeber möchten wir Sie an die Hand nehmen und Ihnen zeigen, welche Aspekte Sie bei der Gestaltung beachten sollten. Was benötigen Sie in einem Kinderzimmer und welcher Einrichtungsstil ist der passende? Wie sehen eine kindgerechte Wandgestaltung Wandgestaltung und -Dekoration aus? Diese und andere Fragen möchten wir für Sie in unserem Ratgeber beantworten.

Kinderzimmer Einstieg

Inhaltsverzeichnis

Erste Schritte: Was sollten Sie bei der Kinderzimmergestaltung beachten?

Kinderzimmer Erste Schritte

Erwachsene und Kinder haben häufig unterschiedliche Vorstellungen, wenn es um die Einrichtung des Kinderzimmers geht. Fantasievolle Motive an der Wand, Spielzeug in allen erdenklichen Farben und Formen – bei den Kleinen kann es in der Regel nicht bunt genug sein. Eltern hingegen ist es wichtig, dass Einrichtung, Wandgestaltung und Dekoration zusammenpassen.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Gehen Sie einen Mittelweg. Sobald die Kinder einen eigenen Geschmack entwickeln, sollten Sie bei der Gestaltung mitentscheiden dürfen, denn am Ende ist es wichtig, dass sie sich in ihrem Zimmer wohlfühlen. Und das Gute ist: Sie fördern dadurch die Kreativität des Nachwuchses!

Raumgröße:

Kinderzimmer Raumgröße

Wie richte ich am besten ein kleines Zimmer ein? Je kleiner das Kinderzimmer ist, desto mehr Aspekte sollten Sie bei der Einrichtung beachten, denn der Platz für Möbel, Deko, Spielzeug & Co ist begrenzt. Deshalb bietet es sich an, möglichst viel Stauraum in Form von Schränken, Kommoden oder Regalen zu schaffen. Überlegen Sie sich genau, welche Möbel in das Kinderzimmer einziehen sollen. Ein Hochbett eignet sich gut für kleine Räume, da es nur wenig Fläche belegt. Unter diesem kann sich eine kleine Kuschel- oder Spielecke befinden, aber auch der Schreibtisch stehen.

Greifen Sie idealerweise auf helle und dezente Farben zurück, wenn Sie ein kleines Kinder- oder auch Babyzimmer einrichten, denn diese machen den Raum nicht nur freundlicher, sondern auch optisch größer. Wenn Sie ein kleines Zimmer mit Dachschräge gestalten, bietet es sich an, das Bett unter die Schräge zu stellen. So nutzen Sie den Raum optimal aus und schaffen eine gemütliche Nische für den Sprössling. Bei einem Schlauchzimmer platzieren Sie die größten Möbel an der langen Seite des Raums, das sorgt für mehr Ausgeglichenheit.

Beim Einrichten eines großen Kinderzimmers haben Sie in der Regel mehr Spielraum in der Gestaltung. Hier liegt die Herausforderung darin, für mehr Gemütlichkeit zu sorgen. Dies gelingt Ihnen zum Beispiel durch eine dunklere Wandgestaltung, die dem Zimmer etwas mehr Begrenzung verleiht, aber auch durch eine Aufteilung in klar definierte Bereiche, sodass kleine Rückzugsorte entstehen.

Unsere Einrichtungsidee für kleine Kinderzimmer: Ein Bodenpodest unter dem Bett wirkt wahre Wunder, denn er bietet zusätzlichen Stauraum. Hier können Sie das Spielzeug verstauen oder andere Gegenstände unterbringen, die nicht immer benötigt werden.

Aufteilung:

Kinderzimmer Aufteilung

Wie stelle ich die Möbel in einem Kinderzimmer hin? Unabhängig von der Größe des Kinderzimmers empfiehlt es sich, den Raum in bestimmte Bereiche aufzuteilen. In der Spielecke kann sich das Kind kreativ entfalten, auf einer Matratze oder einem kleinen Sofa gemütlich zurückziehen und am Schreibtisch konzentriert seine Hausaufgaben erledigen. Hierbei bietet es sich an, die Bereiche auch optisch voneinander zu trennen. Um für ausreichend Tageslicht zu sorgen, bietet es sich an, den Schreibtisch in der Nähe eines Fensters zu platzieren.

Farbgestaltung:

Kinderzimmer Farbgestaltung

Kinder lieben Farben! Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, das Zimmer bunt zu gestalten, dennoch sollten Sie bedenken, dass Farben eine bestimmte Wirkung auf den Raum und damit auch auf das Kind haben. Rot-, Gelb- oder Orangetöne können belebend wirken, ein sanftes Grün oder sattes Blau hingegen beruhigend. Generell gilt: Ein durchgängiges Farbkonzept im Kinderzimmer sorgt für einen harmonischen Gesamteindruck. Sie sollten deshalb Ihre gewählten Farben bei der Gestaltung immer wieder aufgreifen, können aber mit unterschiedlichen Farben auch Bereiche voneinander abtrennen. Wählen sie zum Beispiel aktivierende Farben wie Gelb oder Rot für die Spielecke, sanfte Pastelltöne für den Ruhebereich und konzentrationsfördernde Farben wie Grün oder Blau für die Arbeitsecke.

Materialien:

Kinderzimmer Materialien

Viele unterschiedliche Materialien bringen Unruhe ins Kinderzimmer. Entscheiden Sie sich nach Möglichkeit für einen bestimmten Stil, doch ziehen Sie ihn nicht stringent durch, denn kleine Stilbrüche sorgen für mehr Lebendigkeit im Raum. Holz ist robust und verleiht dem Kinderzimmer eine warme Atmosphäre, die Geborgenheit ausstrahlt. In der Regel passt es gut zu weißen Möbelstücken.

Einrichtungsgegenstände aus Metall sind fast unverwüstlich und halten dem wildesten Toben stand. Doch sie können im Kinderzimmer auch kühl wirken. Setzen Sie Metall also mit Bedacht ein und kombinieren es beispielsweise mit ausgewählten Holzmöbelstücken.

Spezialfall „Babyzimmer“:

Kinderzimmer Babyzimmer

Was brauche ich alles für ein Babyzimmer? Hier haben die Eltern freie Hand. Der Fokus liegt häufig auf einem geeigneten Babybett mit Gittern an den Seiten. Bei vielen Varianten lassen sich diese entfernen, wenn der Nachwuchs größer ist. So können Sie das Babybett einfach in ein Juniorbett umfunktionieren und es etwa bis zum 6. Lebensjahr weiternutzen – eine besonders nachhaltige Variante! Für einen ungestörten Babyschlaf können Sie auch zu blickdichten Vorhängen oder Rollos greifen, die tagsüber das Licht dämpfen. Daneben ist eine Wickelkommode vorteilhaft, ebenso wie auch praktische Aufbewahrungsmöbel wie zum Beispiel ein Regal mit kleinen Boxen für die Babyutensilien.

Die Basis: die passenden Möbel auswählen

Kinderzimmer Möbel

Praktisch, robust, sicher, aber dennoch gemütlich – so sollte die Einrichtung im Kinderzimmer sein, damit sich die Kleinen frei entfalten können. Bedenken Sie immer: Die Möbelstücke sind Nutzgegenstände und Spielobjekte in Einem.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Gestalten Sie den Raum auf Augenhöhe des Kindes, sodass alles perfekt erreichbar ist.

Was braucht ein Kinderzimmer wirklich?

Kinderzimmer Essentielles

Damit sich das Kind lange an der Einrichtung erfreuen kann, sollten Sie sich für Varianten entscheiden, die mit ihm „wachsen“. Ideal sind erweiterbare Systemmöbel, die Sie nach Bedarf verändern oder ergänzen können, wie zum Beispiel längenverstellbare Kinderbetten oder höhenverstellbare Schreibtische. Achten Sie dabei auf abgerundete Kanten, Standsicherheit und kindgerechte Griffhöhen. Die verwendeten Möbellacke und -farben sollten umweltfreundlich und nicht giftig sein: Gütesiegel und Prüfzeichen weisen darauf hin.

Bett:

Kinderzimmer Bett

Neugeborene schlafen bis zu 20 Stunden täglich, Kinder ab 2 Jahren kommen immerhin noch auf 13 Stunden. Wenn der größte Teil des Tages mit Schlafen verbracht wird, liegt es nahe, dem Bett im Kinderzimmer ganz besonders viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Die Standardgröße für Kinderbetten ist 70 x 140 cm, ab Ende des Grundschulalters sind Einzelbetten mit 90 x 200 cm ideal. Eine sogenannte flächenelastische Matratze reicht hierbei vollkommen aus.

Hochbetten sind der Klassiker für kleine Kinderzimmer, da sie nicht viel Raum einnehmen. Bedenken Sie jedoch: Aufgrund der Höhe empfehlen sich Hochbetten erst ab etwa fünf Jahren. Alternativ können Sie sich bei kleineren Kindern auch für eine halbhohe Variante mit Netz an der Seite entscheiden.

Regale & Sideboards:

Kinderzimmer Regale

Abends beim Zubettgehen die Lieblingsgeschichte vorzulesen gehört in vielen Familien fest zum Abendprogramm. Damit die Bücher immer griffbereit sind, bieten sich Regale im Kinderzimmer an. Aber auch Kisten, Körbe oder Boxen für viel Stauraum kann es gar nicht genug geben. Hier finden all die Spielfiguren, Kuscheltiere, Puppen oder Malutensilien Platz. Um den Überblick zu behalten, können Sie die Körbe oder Kisten zum Beispiel thematisch ordnen. Vielleicht lässt sich sogar ein kleines Ritual am Ende des Tages einführen, bei dem Sie mit Ihrem Kind zusammen das benutzte Spielzeug wieder richtig einsortieren?

Kleiderschrank:

Kinderzimmer Kleiderschrank

Neben dem passenden Bett und praktischen Aufbewahrungsmöbeln gehört ein Kleiderschrank zu der Grundausstattung im Kinderzimmer. Hier finden nicht nur die Kleidung des Nachwuchses Platz, sondern auch Bettwäsche, Schuhe oder Spielzeug. Doch beachten Sie dabei: Sicherheit geht vor! Der Kleiderschrank sollte stabil stehen und bei Gewichtsverlagerung nicht nach vorne kippen. Daher empfiehlt es sich bei großen Schränken und Regalen, sie an der Wand zu befestigen. Spezielle Sicherheitssperren bei Schubladen und Schranktüren sorgen zusätzlich dafür, dass sich Kinder nicht einklemmen können.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Eck- und Einbauschränke sind ideal für kleinere Räume, da Sie so den verfügbaren Platz optimal ausnutzen.

Schreibtisch:

Kinderzimmer Schreibtisch

Spätestens wenn Kinder in die Schule kommen, benötigen sie eine kleine Arbeitsecke in ihrem Zimmer. An einem Schreibtisch können sie nicht nur in Ruhe ihre Hausaufgaben erledigen, sondern auch ihre Schulsachen unterbringen. Bei kleineren Kindern lohnt sich ebenfalls ein Tisch im Zimmer, da sie dort Platz für ihre Bastelarbeiten haben.

Lampen:

Kinderzimmer Lampen

Lampen können eine gemütliche Atmosphäre im Kinderzimmer kreieren. Deckenleuchten bieten eine gewisse Grundhelligkeit, sollten aber noch durch andere Lichtquellen ergänzt werden. Eine Nachttischlampe oder ein Nachtlicht am Bett kann kleineren Kindern, die vielleicht noch Angst im Dunkeln haben, das Einschlafen erleichtern; eine Schreibtischleuchte hilft beim konzentrierten Erledigen der Hausaufgaben sowie bei kreativen Bastel- und Malarbeiten.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Damit es nachts nicht so finster im Kinderzimmer ist, kann eine Lichterkette mit stromsparenden LED-Lampen für sanftes Dämmerlicht sorgen.

Welcher Einrichtungsstil passt in das Kinderzimmer?

Kinderzimmer Einrichtungsstil

In dem einen Monat mögen Kinder flauschige Pandabären, in dem anderen begeistern sie Astronauten oder gerade angesagte Comicfiguren. Statt das gesamte Zimmer inklusive Mobiliar und Wandgestaltung einem Motto unterzuordnen, bietet es sich an, nur das Spielzeug und die Dekoration auf die Vorlieben des Kindes abzustimmen, da sich Geschmäcker schnell wieder ändern können. Unabhängig davon, ob Sie ein Mädchen- oder Jungenzimmer einrichten, sollten Sie bei der Grundausstattung einen neutralen und dezenten Stil bevorzugen.

Wie kann ich ein Jugendzimmer gestalten? Je älter Kinder werden, desto mehr weicht das Spielzeug im Raum anderen Interessen. Jugendliche möchten ihr Zimmer in der Regel nicht nach einem bestimmten Motto ausrichten, sondern vielmehr ungestört ihren Hobbys nachgehen. Eine bestimmte Stilrichtung für das Jugendzimmer vorzugeben, ist also nicht empfehlenswert, da die besten Einrichtungsideen an den Vorstellungen des Nachwuchses scheitern können. Tauschen Sie sich am besten von Anfang an über die Raumgestaltung aus. Dennoch gibt es grundsätzliche Einrichtungsstile, die Sie bei der Wahl der Möbel und Dekoration berücksichtigen können.

Skandinavischer Stil:

Kinderzimmer Skandinavisch

Der skandinavische Stil besticht durch seine zurückhaltende und sanfte Farbpalette. Weiß, Pastell- oder helle Grautöne sorgen für eine freundliche und warme Atmosphäre im Raum, die eine beruhigende Wirkung auf Kinder hat. Die Möbel sind schlicht gehalten und häufig aus stabilem Vollholz, entweder unbehandelt oder weiß lackiert.

Trotz seiner dezenten Optik ist der skandinavische Stil aber keinesfalls clean und ungemütlich. Mit farbenfrohen Bildern, Wimpelketten aus Stoff oder kuscheligen Kissen können Sie wohnliche Akzente im Kinderzimmer setzen.

Moderner Stil:

Kinderzimmer Modern

Ähnlich wie der skandinavische ist der moderne Stil reduziert und klar in seiner Formensprache. Gedeckte Töne wie Grau oder Weiß sind hier typisch. Muster spielen dabei nur eine Nebenrolle, beispielsweise in Form einer Tapete mit grafischem Print. Die Möbelstücke sind schnörkellos, praktisch und zumeist aus Holz oder Metall, wodurch eine aufgeräumte Optik im Kinderzimmer entsteht. Damit die Atmosphäre nicht zu kühl wirkt, sind kuschelige und farbenfrohe Kissen, aber auch weiche Teppiche eine schöne Ergänzung.

Das gewisse Etwas: Tipps zur Dekoration und Wandgestaltung

Kinderzimmer Dekoration

Wenn Sie das Kinderzimmer fertig eingerichtet haben, können Sie mit der passenden Wandgestaltung und einer kreativen Dekoration dem Raum eine individuelle Note verleihen. Je dezenter die Möbel sind, desto farbenfroher darf es dabei zugehen. Doch bedenken Sie: Weniger ist manchmal mehr. Das Kinderzimmer ist durch Spielzeug, Bücher und andere Kleinigkeiten meist schon recht bunt, setzen Sie also besser gezielt Akzente.

Mit Farben und Mustern an den Wänden Akzente setzen

Kinderzimmer Wände

Eine dezente Wandgestaltung in Pastelltönen bietet mehr Gestaltungsspielraum in der Einrichtung. Wenn das Kind eine bestimmte, eher knallige Wunschfarbe hat, können Sie sich zum Beispiel für eine gedeckte Variante entscheiden oder nur eine Wand damit gestalten und gemeinsam das Zimmer streichen. So beziehen Sie den Nachwuchs mit ein und fördern gleichzeitig seinen kreativen Tatendrang. Dies gelingt Ihnen auch mit bemalbarer Tafelfolie oder -lack auf der Wand. Hier kann sich das Kind nach Herzenslust künstlerisch betätigen.

Mit fantasievollen Tapeten können Sie bestimmte Wände im Kinderzimmer akzentuieren, aber auch Wandtattoos oder -sticker in Form von Wolken, Buchstaben oder Tieren erfreuen das Kinderherz und regen die Fantasie an.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Streichen Sie das untere Drittel der Wand mit sogenannter Elefantenhaut. Dabei handelt es sich um eine durchsichtige Schutzschicht, die unempfindlich gegenüber Kratzern und Flecken ist.

Dekoration: Wie gestalte ich ein gemütliches Kinderzimmer?

Kinderzimmer Dekoration

Nach dem Bestücken des Kinderzimmers mit dem ausgewählten Mobiliar stellen Sie sich vielleicht die Frage: Wie sorge ich für das gewisse Etwas? Mit einer kreativen Dekoration lässt sich das Kinderzimmer innerhalb kürzester Zeit in einen echten Wohlfühlort verwandeln. Wenn Sie sich bei Möbeln und Wandgestaltung farblich zurückgehalten haben, können Sie hier Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Achten Sie darauf, dass die Deko-Elemente möglichst pflegeleicht und robust sind, aber dennoch eine gemütliche Atmosphäre im Raum kreieren. Ob Ritter, Astronauten, Prinzessinnen, Tierwelpen oder Autos – jedes Kind hat seine eigenen Vorlieben, auf die Sie bei der Dekoration Rücksicht nehmen können.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Beziehen Sie das Kind durch kleine Bastelprojekte mit ein, so kann es aktiv an der Gestaltung seines Zimmers teilnehmen.

Vorhänge, Decken, Kissen:

Kinderzimmer Kissen

Wie mache ich ein Kinderzimmer gemütlich? Selbst wenn Sie einen reduzierten Einrichtungsstil bevorzugen, kommen Sie an Vorhängen, Decken und Kissen nicht vorbei. Sie laden nicht nur zum Kuscheln und Entspannen ein, sondern verbessern auch die Akustik im Raum, da sie Geräusche dämpfen können. Bei Kindern bieten sich insbesondere Naturmaterialien wie Baumwolle oder Wolle an, die pflegeleicht, aber dennoch weich in der Haptik sind. Auch Spielmatten und -matratzen sorgen für mehr Gemütlichkeit im Kinderzimmer.

Vorhänge an den Fenstern sind insbesondere für kleinere Kinder ein Muss, da sie den Raum verdunkeln und so den kostbaren Schlaf fördern. Achten Sie darauf, dass die Vorhänge blickdicht sind, damit möglichst wenig Licht in den Raum gelangt.

Bilder:

Kinderzimmer Bilder

Eine besonders individuelle Gestaltung erreichen Sie, wenn Sie kleine Malereien und Zeichnungen des Kindes einrahmen und an die Wand hängen. Das sorgt nicht nur für einen Farbtupfer an der Wand, sondern auch für eine persönliche Atmosphäre im Raum. Ordnen Sie diese am besten als Bilderwand an, so kreieren Sie einen schönen Blickfang im Zimmer. Fast schon wie ein kleines Kunstwerk und einladend zum Lesen wirken auch dekorative Bücher, die auf einer Bilderleiste stehen.

Teppiche:

Kinderzimmer Teppiche

Kinderteppiche bringen Wärme und Gemütlichkeit ins Zimmer. Dabei können Sie sich für Spielteppiche mit fantasievollen Motiven entscheiden, die zum Mitmachen einladen, aber auch für dekorative Varianten, die als weiche Sitzunterlage dienen. Ideal sind kurzflorige Teppiche aus robusten und pflegeleichten Materialien. Varianten in natürlichen Tönen sind vielseitig kombinierbar und passen zu allem, während farbenfrohe Teppiche einem schlicht eingerichteten Kinderzimmer zu mehr Wohnlichkeit verhelfen können.

Unsere Einrichtungsidee für Kinderzimmer: Achten Sie darauf, dass die Teppiche eine gummierte Unterseite haben, damit sie beim Spielen und Toben nicht wegrutschen. Alternativ gibt es auch rutschhemmende Teppichunterlagen in jeglichen Größen.

DOs und DON’Ts der Kinderzimmergestaltung

Kinderzimmer Dos Donts

Sehen sie auch unsere Ratgeber zu anderen Wohnbereichen, wie dem Wohnzimmer oder dem Schlafzimmer, bspw. zum Thema Wanddekoration.


waiting...

10€ Gutschein zur Newsletter Anmeldung

10€ GUTSCHEIN BEI NEWSLETTER-ANMELDUNG

  • Aktuelle Modetrends
  • Exklusive Gutscheine
  • Attraktive Rabatte und Aktionen
  • Stylingtipps von Modeexperten

10€ GUTSCHEIN BEI NEWSLETTER-ANMELDUNG

* Pflichtfeld
KONTAKT
0180-53 200**(*14 Cent/Min. aus allen deutschen Netzen.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SHOPPING APP
  • App Store
  • Play Store
SICHER EINKAUFEN
  • EHI
  • TÜV Rheinland
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.