• Über 120.000 Artikel online
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Rückversand
von
bis
PC(46)
Sortieren nach:

PC und Computer – darauf sollten Sie achten

Beim Kauf eines neuen Computers gibt es einiges zu beachten, damit der PC später Ihren Ansprüchen entspricht und Sie lange Freude daran haben. Ihr neuer Rechner kann die Form eines Towers, Midi-Towers oder Mini-Towers haben. Auch Desktop-Computer erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Wünschen Sie sich einen Gaming-Computer oder soll der Rechner vor allem zum Arbeiten und zum Surfen im Internet genutzt werden? Die Beantwortung dieser Frage ist essenziell für die Auswahl des richtigen Modells.

PC oder Laptop, Tower oder Desktop-Gehäuse

Wenn Sie erstmals einen Computer anschaffen möchten, sollten Sie zunächst klären, wie Sie ihn einsetzen möchten. Soll der Rechner einen festen Platz im Wohnzimmer oder im häuslichen Arbeitszimmer haben, ist die Entscheidung für einen PC die Richtige. Möchten Sie den Computer aber zu Hause in verschiedenen Räumen verwenden und soll er Sie auch auf Reisen begleiten, ist der Kauf eines Laptops, häufig auch als Notebook bezeichnet, sinnvoll. Sie können einen Laptop im Wohnzimmer an den TV-Bildschirm anschließen und mit Gästen Fotos in großem Format ansehen, im Partyraum die gespeicherte Musik abspielen oder vor dem Schlafengehen im Bett noch kurz die neuesten E-Mails lesen. Laptops sind also wesentlich vielfältiger einsetzbar als stationäre Rechner. Komfortabler aber ist der PC mit einer großen, separaten Tastatur und einem großformatigen Bildschirm mit seinen vielen Möglichkeiten. Computer in der Bauform eines Towers erlauben Ihnen zudem die spätere Ergänzung um weitere Einbaukomponenten oder eine Erneuerung vorhandener Bauteile durch leistungsstärkere. Diese Möglichkeit haben sie mit dem mobil einsetzbaren Laptop aufgrund seiner kompakten Bauweise nur in sehr eingeschränktem Maße. Darüber hinaus verfügen stationäre Rechner meist über vielfältigere Anschlussmöglichkeiten für weitere Peripheriegeräte.

Je größer das Computergehäuse in der Bauform des Towers ist, umso mehr Platz bietet es für weitere Komponenten. Anders als in einem Tower, in dem die Einbauteile übereinander angeordnet sind, befinden sie sich im Desktop-Rechner nebeneinander. Das kompakte Gerät hat seinen Platz auf dem Schreibtisch und bietet Ihnen weniger Erweiterungsmöglichkeiten als ein Tower. Moderne All-in-one-PCs zeichnen sich neben ihrer Leistung auch durch ihr Design und ihre kompakte Bauweise aus. Der eigentliche Computer ist mit seinen wesentlichen Elementen und Anschlüssen in das Gehäuse des Bildschirms, meist in Form eines Touch-Displays, integriert.

Das Herz Ihres neuen PCs: der Prozessor

Das Herz Ihres neuen Rechners ist der Prozessor, denn der bestimmt, wie schnell das gesamte System arbeitet. In der Beschreibung der Rechner finden Sie ihn auch unter der Bezeichnung CPU als Abkürzung für den englischsprachigen Begriff Central Processing Unit. Beim Prozessor handelt es sich um einen Halbleiter-Mikrochip, der die Ausführung der Software und die Beteiligung der übrigen Computerkomponenten sowie der Peripheriegeräte steuert. Der Prozessor setzt alle eingegebenen und zu verarbeitenden Informationen in binäre Codes um und ermöglicht so überhaupt die Arbeit des Computers. Seine Leistung wird in der Taktfrequenz Hertz angegeben, in der er arbeitet. Je größer die Taktfrequenz ist, umso schneller führt Ihr PC Rechenoperationen durch. Damit beeinflusst er auch die Geschwindigkeit des Eingangs und des Ausgangs sowie der Speicherung von Informationen. Moderne Prozessoren haben eine Taktfrequenz von drei bis vier Gigahertz, können also drei bis vier Milliarden Zyklen pro Sekunde verarbeiten.

Die Komponenten eines PCs entscheiden über seine Leistung

Für seine Funktion benötigt der PC neben dem Prozessor verschiedene Komponenten. Die wichtigsten Bauteile sind der Arbeitsspeicher und die Festplatte. In den Arbeitsspeicher lädt der Prozessor die Programme und Dateien, mit denen Sie aktuell arbeiten. Geläufig sind für den Arbeitsspeicher auch Bezeichnungen wie DDR, DRAM oder SDRAM. Dabei handelt es sich um Abkürzungen für die englischsprachigen Bezeichnungen der speziellen Bauart der Halbleiterspeicher. Die Abkürzung RAM für Random Access Memory ist also einfach der englischsprachige Begriff für den Arbeitsspeicher als Direktzugriffsspeicher. Je größer die Kapazität des Arbeitsspeichers ist, desto umfangreicher kann auch die Software sein, mit der Sie arbeiten. Dabei kann es sich um ein großes oder verschiedene kleinere Programme handeln. Weit verbreitet sind Speicherkapazitäten zwischen vier und acht Gigabyte, also vier bis acht Milliarden Byte.

Die Festplatte ist der Ort in Ihrem Computer, an dem Sie Ihre häufig benötigte Software und Ihre Dateien speichern. Außerdem befindet sich auf der Festplatte ein weiteres Herzstück des Computers, das Betriebssystem. Es vermittelt zwischen Hardware und Software, also zwischen Geräten und Programmen. Die bekanntesten Betriebssysteme für PCs sind Windows und Linux, während Apple-Computer mit dem eigenen Betriebssystem Mac OS X ausgestattet sind. Die Kapazität der Festplatte entscheidet darüber, wie viele Programme und Dateien Sie in Ihrem Computer speichern können. Je mehr Platz sie bietet, desto weniger sind Sie also auf externe Speichermedien wie USB-Sticks, DVDs oder Speicherplatten angewiesen. Leistungsstarke Festplatten haben eine Kapazität von einem oder mehreren Terabytes (Billionen Bytes).

Damit Ihr Computer Bilder auf dem Monitor und Töne durch die Lautsprecher ausgeben kann, benötigt er eine Grafikkarte und eine Soundkarte. Zum Betrachten von Fotos und Videos sowie zum Lesen von Text und zum Anhören von Musik reichen herkömmliche Komponenten aus, die sich auch als Onboard-Lösung in Form eines Chips auf der Hauptplatine Ihres Computers, dem Motherboard, befinden können. Wenn sie jedoch Ihren Computer auch zum Spielen verwenden möchten, benötigen Sie separate leistungsstarke Komponenten mit vier bis zwölf Gigabyte Speicherkapazität für hochauflösende Spiele bis zum 3-D-Bereich mit eigenem Steckplatz in Ihrem Tower.

Weitere Komponenten des Rechners sind das DVD-Laufwerk, das in der Regel gleichzeitig als Brenner dient, sodass Sie auch Daten auf DVDs speichern können, sowie Steckplätze für Speicherkarten mit verschiedenen Formaten. Um mit Ihrem neuen PC auch das Internet nutzen zu können, muss darüber hinaus eine LAN- oder WLAN-Schnittstelle vorhanden sein. Die Abkürzungen stehen für die englischen Begriffe Local Area Network oder Wireless Local Area Network, also lokales oder kabelloses lokales Netzwerk. Über die LAN-Schnittstelle können Sie den Rechner direkt an die Telefonsteckdose oder einen Router anschließen, während Ihnen die WLAN-Schnittstelle eine Funkverbindung ermöglicht.

Ihren neuen PC zu Hause bequem online auswählen

Die Auswahl des für die Erfüllung Ihrer Anforderungen optimalen Computers kann sehr zeitaufwendig sein. Daher ist es einfach und bequem, den neuen Rechner im Online-Shop auszuwählen. Sie haben den direkten Vergleich zwischen verschiedenen Modellen und die Möglichkeit, die passenden Peripheriegeräte wie Monitor, Lautsprecher oder Drucker gleich mit zu bestellen. Kaufen Sie daher Ihren neuen PC bei KLINGEL einfach online!


waiting...

KONTAKT
0180-53 200**(14 Cent/Minute a.d. Festnetz; Mobilfunk, max. 42 Cent/Minute, jeweils inkl. MwSt.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SICHER EINKAUFEN
  • EHI
  • TÜV Rheinland
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.