2. März 2020 | Lesezeit: 5 Minuten

Sie suchen noch die passenden Schuhtipps, um Ihre Lieblinge wieder strahlend weiß zu bekommen oder ihren Komfort zu erhöhen? Das ist oft einfacher, als gedacht, denn Sie können Ihre Schuhe schon mit einfachen Hausmitteln effektiv pflegen. Wir verraten Ihnen in unseren 6 Tipps unter anderem, wie Sie mit Materialien, die Sie bestimmt zu Hause haben, enge Schuhe weiten, Blasen vermeiden und Gerüche entfernen können.

Ob »Slipper, »Pumps, »Ballerinas oder »Stiefeletten – wir tragen sie jeden Tag. Unsere Schuhe sollen nicht nur gut aussehen, sondern auch bequem sein und gepflegt wirken. Doch egal, wo einmal der Schuh drückt: Wir haben Ihnen heute sechs Tipps mitgebracht, mit denen Sie das Laufen in Ihren Lieblingsschuhen noch komfortabler machen können. Dabei lernen Sie auch ein paar einfache Tricks zur Schuhpflege kennen. Alles, was Sie dafür brauchen, sind Hausmittel, die Sie vermutlich immer in Küche oder Bad haben.

Tipp 1: Strahlendes Weiß für Sneaker

Weiße Schuhe wirken wunderbar sommerlich und leicht. Damit sie ihre schöne Optik möglichst lange behalten, sollten Sie Flecke daher immer zügig entfernen. Besonders das textile Material von Sneakers lässt sich mit einfachen Hausmitteln schnell reinigen. Wie das geht, das erfahren Sie in diesem Schuhtipp.

Das benötigen Sie: weiße Zahnpasta, Geschirrspülmittel, eine saubere Zahn- oder Spülbürste, klares Wasser, ein Handtuch

So funktioniert es: Weichen Sie die Bürste im Wasser ein und geben Sie einen Klecks Spülmittel darauf. Reiben Sie damit in Kreisen über die Sneaker, bis sich Schaum gebildet hat. Nehmen Sie ihn anschließend mit dem Handtuch ab. Reiben Sie im Anschluss auf die gleiche Weise die Zahnpasta in das Material ein und lassen Sie alles für mehrere Stunden trocknen. Ihre Sneaker strahlen wieder wie neu!

Tipp 2: Unangenehme Gerüche neutralisieren

Goldfarbener Sneaker mit einer Tasse Kaffee

Von Zeit zu Zeit und gerade an warmen Sommertagen kann es leicht passieren, dass sich ein unangenehmer Geruch in Ihren Schuhen festsetzt. Doch auch für dieses Schuhproblem haben wir die passende Lösung für Sie parat. Eine wahre Wunderwaffe gegen unerwünschten Duft finden Sie in Ihrer Küche: Kaffee sorgt dafür, dass Sie Ihre Sommerschuhe wieder gerne tragen.

Das benötigen Sie: Küchenpapier, Kaffee als Pulver oder in Bohnenform, ggf. Plastiktüte

So funktioniert es: Kleiden Sie die Schuhe mit dem Küchenpapier aus und schütten Sie den Kaffee in Pulver- oder Bohnenform hinein. Lassen Sie ihn nun einige Stunden einwirken. Im Handumdrehen sind unangenehme Gerüche neutralisiert. Um die Wirkung zu verstärken, geben Sie die Schuhe während der Einwirkzeit am besten in eine luftdicht verschlossene Plastiktüte.

Tipp 3: In Pumps komfortabel gehen

Gelbe Sling-Pumps und 3 Rollen buntes Physio-Tape

Hohe Schuhe wirken unglaublich feminin. Doch manches Mal stellen sie uns vor Herausforderungen, wenn nach einem langen Tag in Pumps die Füße schmerzen. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie Sie den Komfort Ihrer Schuhe noch erhöhen können? Wir sagen Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Tape die ganze Nacht schmerzfrei in Ihren »Pumps durchtanzen können.

Das benötigen Sie: Pflaster-Tape

So funktioniert es: Schneiden Sie einen Streifen vom Tape, z. B. dem »Physio-Tape, ab und kleben Sie es um den dritten und vierten Zeh, sodass beide aneinander fixiert sind. Zwischen diesen beiden Zehen liegt ein Nerv, der sich beim Tragen hoher Schuhe spalten kann. Das führt zum Zwicken. Kleben die Zehen jedoch zusammen, wird auch der Nerv nicht so stark strapaziert. Wenn Sie nun in Ihre Pumps schlüpfen, gehören Schmerzen der Vergangenheit an.

Tipp 4: Schluss mit Reibung in Schuhen

Wenn jeder Schritt schmerzt, kann das an zu viel Reibung im Schuh liegen. Vor allem, wenn Sie Ihre Schuhe gern barfuß tragen, kennen Sie das Problem vielleicht. Bevor sich Blasen entwickeln, können Sie jedoch ganz einfach etwas gegen das unangenehme Gefühl tun. Mit gel-ähnlichen Konsistenzen verringern Sie innerhalb von Sekunden die Reibung zwischen Schuh und Haut und gehen wieder wie auf Wolken.

Das benötigen Sie: Deo-Roller

So funktioniert es: Gegen Reibung und Blasen im Schuh gibt es ein einfaches Hausmittel, das Sie sicherlich auch im Bad haben: Hier kann ein ganz normaler Deo-Roller Abhilfe schaffen. Tragen Sie das Deo innen an der entsprechenden Stelle des Schuhs auf. Die gelartige Konsistenz des Deos sorgt bei jedem Schritt für weniger Reibung zwischen der Haut und dem Material des Schuhs.

Tipp 5: Nie wieder quietschende Sohlen

Ihre Schuhe quietschen bei jedem Schritt? Dem nervigen Geräusch können Sie schnell mit unserem Schuhtipp entgegenwirken, indem Sie sich einmal im Bad oder in der Küche umsehen. Unter die Einlegesohle gegeben, können feine Pulver die Reibung im Schuh und damit das Quietschen beenden.

Das benötigen Sie: Babypuder oder Natron

So funktioniert es: Nehmen Sie die Einlegesohlen aus den Schuhen heraus und streuen Sie etwas Babypuder oder Natron hinein. Legen Sie dann die Sohlen wieder ein. Ihre Schuhe sind sofort im Anschluss wieder einsatzbereit – und das wortwörtlich auf leisen Sohlen.

Tipp 6: Schuhe mit Eis passend machen

Zwei silbere Schnürschuhe vor eisblauem Hintergrund.

Wenn der Schuh drückt, liegt es oftmals daran, dass er ein wenig zu eng ist. Um ihn zu weiten, können Sie zu einem einfachen, aber sehr effektiven Hausmittel greifen. Lassen Sie die Physik für sich arbeiten! Wasser, das zu Eis friert, dehnt sich aus. Und diesen Effekt können Sie sich zu Nutze machen, indem Sie das Wasser in einer Tüte in Ihren Schuh geben. Vor allem »Lederschuhe können Sie auf diese Weise weiten.

Das benötigen Sie: dicht verschließbarer Gefrierbeutel, klares Wasser, Gefriertruhe oder -fach

So funktioniert es: Füllen Sie einen Gefrierbeutel mit Wasser. Er muss noch in den Schuh passen und ihn locker ausfüllen. Verschließen Sie ihn gut, legen Sie ihn dann in den Schuh und stellen Sie beides zusammen über Nacht ins Gefrierfach. Nehmen Sie die Schuhe am nächsten Tag wieder heraus und lassen Sie das Eis etwa 20 Minuten lang antauen. Nun können Sie die Tüte herausnehmen. Es drückt immer noch ein wenig? Bei Bedarf können Sie den Vorgang wiederholen.

Kennen Sie weitere einfache Schuhpflege-Tipps und Hausmittel, mit denen Sie Ihre Schuhe auffrischen? Teilen Sie Ihre Tricks gern in den Kommentaren mit uns, liebe Leserinnen.

 

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare
    1. Liebe Gisela,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir freuen uns, dass Sie ein schönes Shopping-Erlebnis auf http://www.klingel.de hatten 🙂 Wir wünschen Ihnen bereits jetzt viel Freude beim Ausführen Ihrer neuen Mode-Lieblinge!

      Herzliche Grüße
      Ihr KLiNGEL-Team

    1. Liebe Lissy,

      vielen Dank für Ihren freundlichen Kommentar – Es freut uns sehr zu lesen, dass wir Ihnen mit unseren Tipps und Tricks interessante und hilfreiche Inhalte liefern können 🙂 Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen!

      Herzliche Grüße
      Ihr KLiNGEL-Team