16. September 2019 | Lesezeit: 4 Minuten

Kuschelig-weich und wärmend zugleich – unsere liebsten Accessoires an kühlen Herbsttagen sind ganz klar elegante Tücher und modische Schals, die wir uns diese Saison im Stewardessen-Stil, als locker-lässige Wasserfall-Variante oder im Flecht-Look um den Hals schwingen. Ein wenig optische Abwechslung kann schließlich nicht schaden, oder? Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen heute drei verschiedene Bindetechniken für die herbstlichen Allroundtalente und stellen Ihnen unsere  Favoriten vor. Auf die Knoten, fertig, los!

Dass der Herbst fröhlich und farbenfroh sein kann, beweist nicht nur die Natur, sondern auch ein Blick in unsere Kleiderschränke. Pullover, Hosen, Kleider und Röcke in warmen Herbstfarben lassen sich wunderbar harmonisch zu gemütlichen Lagenlooks kombinieren, mit denen Sie auf jeden noch so plötzlichen Wetterumschwung bestens vorbereitet sind. Unsere liebsten Accessoires für stilvolle Herbstoutfits? Modische Halstücher und kuschelige Schals in verschiedenen Formen und Farben, die nicht nur für Wärme, sondern auch für einen eleganten Auftritt sorgen. Für ein wenig optische Abwechslung weihen wir Sie heute in die Kunst des Tuchbindens ein und zeigen Ihnen unsere Favoriten für den Herbst in drei unterschiedlichen Tragevarianten. Ausprobieren lohnt sich!

Der Stewardess-Look: Schick und stilvoll

Unser Favorit: Wir beginnen mit einer klassischen und ausgesprochen stimmungsvollen Farbkombination und präsentieren Ihnen das elegante Nickituch mit blauem und weißem Druckmuster von » Paola. Unser neues Lieblingsstück ist aus fließendem Polyester-Stoff gefertigt und lässt sich besonders stilvoll mit weißen Blusen, Pullovern mit V-Ausschnitt oder T-Shirts in hellen Cremetönen kombinieren. Das auffällige Muster ist ein schöner Blickfang und bildet einen stilvollen Kontrast zu herbstlichen Wohlfühllooks in dezenten Farben.

So funktioniert´s: Ob tagsüber zum legeren Freizeit-Ensemble oder am Abend als optisches i-Tüpfelchen – wenn Sie Ihr Tuch im Stewardess-Look binden, verleihen Sie Ihrem Outfit im Handumdrehen eine elegante Note. Schließlich überzeugen auch Stewardessen stets mit  einem gekonnt aufeinander abgestimmtem Look. Das beinahe schon kunstvoll geknotete Halstuch gehört zu ihrem Markenzeichen. Dabei ist die Technik gar nicht so kompliziert, wie sie auf den ersten Blick erscheint: Legen Sie Ihr Tuch zuerst einmal mit diagonal gegenüberliegenden Enden aufeinander. Anschließend drehen Sie das modische Accessoire so lange zur Spitze hin ein, bis ein länglicher Schal entsteht. Diesen können Sie sich zweimal um den Hals legen und dann beide Enden doppelt verknoten. Für einen edlen Abschluss ziehen Sie die Knoten ein wenig fester und lassen die Enden locker zur Seite fallen. Fertig ist unser erster Look im schicken Stewardessen-Stil.

Die Wasserfall-Technik: Locker und lässig

Unser Favorit: Unsere nächste Tuch-Empfehlung sorgt garantiert auch an grauen Herbsttagen für gute Laune. Das rosafarbene Modell mit verspieltem Blütenprint überzeugt in trageangenehmer Voile-Qualität. Der fließende und weiche Stoff des langen Tuchs eignet sich ideal, um mit der Wasserfall-Technik zu einer lockeren und lässigen Variante gebunden zu werden, die legeren Alltags-Outfits das gewisse Etwas verleiht. Die zarten Pastellnuancen unseres zweiten Lieblingsaccessoires können Sie noch dazu sowohl mit hellen Farben als auch mit warmen Erdtönen kombinieren. Die farbenfrohen Herbst-Ensembles nehmen es  mit fröhlicher Leichtigkeit garantiert mit grauen Wolken und Nieselregen auf.

So funktioniert´s: Für die Wasserfall-Technik eignen sich leichte Tücher aus locker fließenden Stoffen am besten. Legen Sie Ihr Schaltuch in einem ersten Schritt asymmetrisch übereinander und falten Sie es so, dass im vorderen Bereich ein großes Dreieck mit langem Ende auf einer Seite entsteht. Legen Sie sich das Tuch anschließend locker um den Hals und knoten Sie die Enden nicht mittig, sondern entweder auf der rechten oder linken Seite zusammen. Für eine lässige Note können Sie das Tuch unter dem Knoten noch ein wenig zusammenraffen. Wir finden: Eine stilvolle Variante, zu der Oberteile mit tiefem Rund- oder V-Ausschnitt und offene Übergangsmäntel besonders schick aussehen.

Der Business-Knoten: Elegant und praktisch  

Unser Favorit: Unser dritter Schal-Liebling ist ein marineblaues Modell in leichter Struktur. Die modischen Fransen sind raffinierte Details, die den langen schlichten Schal optisch aufwerten. Noch dazu können Sie das modische Accessoire vielseitig kombinieren und sowohl im Büro zum eleganten Business-Outfit als auch im Alltag zum schicken Freizeit-Look tragen. Unser Tipp: Setzen Sie auf starke Farb-Kontraste und führen Sie den Schal gemeinsam mit Ensembles in frischen Farben wie Weiß und Hellblau oder kräftigen Tönen wie Rot und Orange aus. Trauen Sie sich ruhig und bekennen Sie in diesem Herbst doch einmal Farbe!

So funktioniert´s: Für unsere dritte Trage-Variante sind Ihre Flecht-Künste gefragt. Denn um Ihr Büro-Outfit optisch aufzulockern, eignet sich diese elegante Binde-Technik besonders gut. Legen Sie Ihren Schal zunächst einmal in der Mitte zusammen und schwingen Sie sich die Schlaufe locker um den Hals. Nun geht es ans Flechten. Ziehen Sie dafür beide Enden des Schals versetzt durch die Schlaufe und achten Sie darauf, ein Ende über das andere zu legen, sodass die Schlaufe sich in der Mitte zwischen beiden Enden befindet. Klingt zunächst einmal etwas kompliziert, wir können Ihnen aber versichern: Übung macht den Meister – und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Welche der drei Binde-Techniken gefällt Ihnen am besten, liebe Leserinnen? Wir finden, jede der Varianten lässt sich wunderbar vielseitig einsetzen und rundet Alltags-, Business- und Abendoutfits gekonnt ab. Ein warmer Hals ist Ihnen noch dazu sicher – das nennen wir mal eine klassische Win-win-Situation und wünschen Ihnen viel Freude beim kreativen Knotenbinden.

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.