12. April 2019 | Lesezeit: 3 Minuten

Ostern steht vor der Tür und Ihnen gehen langsam die Rezeptideen aus? Entdecken Sie zwei köstliche Backrezepte passend zu den Feiertagen und verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten. Frohe Ostern!

Was für Kinder die Suche nach dem Osternest, ist für die Erwachsenen das Schwelgen in kulinarischen Traditionen. Lieben Sie es auch, sich richtig viel Zeit für das Osterfrühstück, den Brunch oder die Kaffeetafel mit Familie und Freunden zu nehmen? Und da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, duftet es anschließend noch tagelang himmlisch nach Selbstgebackenem…! Wenn Sie auf der Suche nach neuer Inspiration für die Festtage sind, verwöhnen Sie Ihre Lieben mit unseren Backideen – so schmeckt Ostern!

Pfiffig und lecker: Österlicher Motivkuchen

Osterbacken_Motivkuchen

Sie möchten Ihren Gästen eine österliche Überraschung bescheren, ohne sie auf Nestersuche durch den Garten schicken zu müssen? Verstecken Sie den süßen Hasen doch einfach im Kuchen! Ein österlicher Motivkuchen überrascht, entzückt und schmeckt genauso verführerisch, wie er aussieht!

Folgende Zutaten benötigen Sie:
320 g Dinkel- oder Weizenmehl
20 g Speisestärke
150 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
300 ml Hafermilch
160 ml Rapsöl
10 ml Zitronensaft
rosa Lebensmittelfarbe
Außerdem
Kastenform, Hasen-Ausstechform

Und so gelingt der Kuchen:
Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor und legen Sie eine 25 cm Kastenform mit Backpapier aus.
Mischen sie dann Mehl, Stärke, Zucker, Vanillezucker und Backpulver in einer großen Schüssel.
Verrühren Sie Hafermilch, Öl und Zitronensaft mit dem Schneebesen, geben alles zu den trockenen Zutaten und verquirlen es mit dem Schneebesen zügig zu einem Teig.
Teilen Sie den Teig in zwei Hälften und färben eine davon mit der Lebensmittelfarbe rosa. Füllen sie den rosa Teig in die vorbereitete Kastenform und backen ihn für ca. 40 Minuten auf der untersten Schiene. Sie können mit einem Zahnstocher überprüfen, ob er fertig gebacken ist: Stechen Sie ihn in den Kuchen, kommt er sauber wieder heraus, können Sie die Form aus dem Ofen nehmen.
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, schneiden Sie ihn in Scheiben von der Breite Ihrer Häschenform. Stechen Sie aus jeder Scheibe einen der süßen Hasen aus.
Legen Sie die Kastenform erneut mit Backpaper aus und stellen Sie die Hasen hintereinander an eine Längsseite der Form. Die freie Seite füllen Sie mit einem Drittel des hellen Kuchenteigs auf, kippen dann die Hasen auf die Teigseite und verteilen ein weiteres Drittel Teig auf der anderen Seite. Das letzte Drittel verteilen Sie oben auf den Hasen und backen das Ganze noch einmal für 30-35 Minuten bis zur Zahnstocherprobe.
Den übrig gebliebenen rosa Kuchen können Sie einfach naschen oder als Trifle zum Dessert servieren!

Klassiker neu inspiriert: Osterzopf mit Kirschen und Schoko

Osterbacken_Osterzopf

Hefegebäck zu Ostern hat Tradition! Verwöhnen Sie Ihre Gäste und sich selbst mit einem Hefezopf, dessen luxuriöse Füllung eine Klasse für sich ist – saftig, süß und einfach lecker!

Folgende Zutaten benötigen Sie:
375 g Weizen- oder Dinkelmehl
160 ml Hafermilch
4 TL Zucker
1 Packung Hefe
1 Prise Salz
40 ml Rapsöl

Für die Füllung:
90 g Mandelmus
2 EL Ahornsirup
50 g Zartbitterschokolade, gerieben
Außerdem
geriebene Zartbitterschokolade und Kirschen zum Dekorieren

Und so gelingt der Zopf:
Verrühren Sie die leicht erwärmte Hafermilch mit dem Zucker und der Hefe und lassen Sie die Mischung gehen, bis die Hefe zu schäumen beginnt.
Mischen Sie dann Mehl und Salz in einer großen Schüssel, geben Sie das Öl und die Hefemischung in eine Mulde in der Mitte und verkneten Sie alles mit den Händen zu einem elastischen Teig.
Decken Sie die Schüssel mit einem sauberen Handtuch ab und lassen den Teig an einem warmen Ort ungefähr 90 Minuten lang gehen.
Dann kneten Sie ihn noch einmal kurz durch und rollen ihn ca. 1 cm dick aus.
Vermischen Sie Mandelmus und Ahornsirup und streichen den Teig bis auf einen kleinen Rand damit ein. Ist die Mischung zu zäh, können Sie mehr Sirup oder etwas Hafermilch zufügen. Bestreuen Sie dann alles mit der geriebenen Schokolade.
Rollen Sie den Teig von der Längsseite her auf und schneiden ihn der Länge nach in zwei Teile, die sie dann zu einem kranzförmigen Zopf flechten.
Lassen Sie den Zopf zugedeckt noch einmal eine halbe Stunde lang gehen und heizen währenddessen den Backofen auf 180 Grad vor.
Backen Sie den Zopf etwa 20 Minuten lang goldbraun und bestreuen ihn noch warm mit Schokolade.
Kurz vor dem Servieren erwärmen Sie die Kirschen und verteilen diese auf dem Zopf – und schon können Sie sich auf die glücklichen Gesichter Ihrer Lieben freuen!

Haben wir Sie zu neuen Genüssen inspirieren können? Ob es Ihnen geschmeckt hat, können Sie uns in den Kommentaren mitteilen – wir wünschen frohe Ostern und guten Appetit!

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare
  1. Eine ganz tolle Idee die Ostetrezepte zu veröffentlichen ,sind ja auch erheblich einfach nach zu arbeiten ,werde das ausprobieren ,vielen Dank ,