26. April 2018 | Lesezeit: 5 Minuten

Wie schön, dass du zu uns gefunden hast, lieber Frühling! Lange hätten wir auch nicht mehr auf dich warten können. Endlich bescherst du uns wieder mit wärmenden Sonnenstrahlen, bunten Blumen und süßen Früchten. Gerade letztere sorgen im Nu für gute Laune – denken Sie nur an einen köstlichen Obstkuchen auf der Kaffeetafel! Um die Frühlingsgefühle so richtig genießen zu können, zeigen wir Ihnen, wie Sie sich und Ihren Liebsten einen frühlingshaften Gaumenschmaus mit Früchten der Saison zubereiten können. Denn einem luftig-leichten und gleichzeitig fruchtig-süßen Kuchenstück kann doch niemand widerstehen, oder? 😉

Backen mit KLINGEL: Tipps für Ihren perfekten Obstkuchen!

Welche Früchte verwenden Sie am liebsten zum Backen? Besonders schmackhaft sind beispielsweise Erdbeeren. Die roten, aromatisch-süßen Früchte eignen sich hervorragend zum Backen und sind nicht nur optisch ein Highlight. Durch ihren hohen Vitamingehalt und die Folsäure zählen sie zudem zu den unschlagbaren Vitaminbomben. Beim Backen mit Früchten sollten Sie allerdings stets zwei wertvolle Tipps beachten, damit Ihr Kuchen zum vollen Erfolg wird:

Tipp 1: Um ein optimales Geschmacksaroma zu zaubern, sollten Sie stets frische Früchte verwenden. Hier ist es empfehlenswert, die Früchte erst an dem Tag zu kaufen, an dem sie verarbeitet werden. Eine reife Erdbeere hat einen leichten Glanz, ist schön fest und möglichst frei von Druckstellen.

Tipp 2: Was ist das Schlimmste, was beim Backen mit Früchten passieren kann? Richtig, ein aufgeweichter Tortenboden! Damit Ihr Kuchen trotz eines saftigen Belags nicht ineinander fällt, sollten Sie darauf achten, die Früchte nach dem Waschen abzutupfen und sie nach dem Backen nicht unmittelbar auf den Tortenboden zu legen. So kann die Festigkeit des Bodens garantiert werden.

Süßer Erdbeerkuchen mit Vanillepudding

Fluffiges Erdbeertörtchen

Heißen Sie den Frühling willkommen und servieren Sie Ihren Gästen einen fluffigen Kuchen, der ein süßes Geheimnis birgt. Keine Sorge, Sie müssen für diesen beerigen Kuchentraum keine Konditormeisterin sein. Ein wenig Fingerspitzengefühl und Geduld sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Wir sagen: An die Erdbeeren, fertig, los!

Folgende Zutaten benötigen Sie:

200 g Mehl
200 g Zucker
4 Eier
1 Päckchen Backpulver
4 EL Öl
4 EL Wasser
400 g Erdbeeren
5 Päckchen Vanillepuddingpulver
900 ml Milch
600 ml Sahne
Zucker für den Pudding und die Erdbeeren

Und so gelingt’s:

Bevor Sie mit der Zubereitung des Teiges beginnen, sollten Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Teig schlagen Sie zunächst den Zucker und die Eier schaumig. Zu der schaumigen Masse geben Sie erst das Mehl und das Backpulver hinzu, anschließend das Öl und das Wasser. Den Teig gießen Sie nun in die Springform (Durchmesser 26cm) und lassen ihn ca. 20 Minuten backen. Wenn der Teig fertig ist, nehmen Sie diesen aus dem Ofen und lassen ihn abkühlen.

In der Zwischenzeit können Sie bereits die Erdbeeren waschen und die Hälfte der Früchte klein schneiden. Ist der Teig abgekühlt, schneiden Sie diesen waagerecht in der Mitte durch. Bei diesem Schritt müssen Sie besonders vorsichtig sein, damit die beiden Teile nicht auseinanderfallen. Den unteren Teil des Teiges legen Sie nun wieder zurück in die Springform. Dann geht es an die leckere Puddingfüllung: Vermischen Sie das Puddingpulver in einem Topf mit der Milch und der Sahne und erhitzen Sie alles auf dem Herd für wenige Minuten, bis eine puddingartige Masse entstanden ist. Die Hälfte des Puddings verteilen Sie auf dem Teigboden. Nun können Sie die geschnittenen Erdbeeren auf die Puddingmasse legen. Auf die Erdbeeren geben Sie noch eine Schicht Pudding, setzen anschließend den Deckel drauf und bestreichen diesen mit der restlichen Menge Pudding. Die andere Hälfte der Erdbeeren können Sie nun oben auf dem Backwerk verteilen. Fertig ist Ihr himmlischer Erdbeerkuchen – lassen Sie es sich schmecken!

Bunte Himbeer-Blaubeer-Quarktorte

Quarktorte mit Waldbeeren

Fruchtig und farbenfroh geht es weiter mit dem nächsten Rezept. Dieses Mal kommen anstelle von Erdbeeren frische Himbeeren und Blaubeeren zum Einsatz. Neugierig geworden? Dann ran an den Ofen – jetzt wird gebacken!

Für die Quarktorte benötigen Sie:

Belag:
1 Packung Tortenguss
1 Schale frische Himbeeren
1 Schale frische Blaubeeren

Biskuit-Boden:
2 Eier
60 g Zucker
1 Prise Salz
Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
60 g Mehl

Quarkcreme:
500 g Magerquark
80 g Zucker
1/4 TL gemahlene Vanilleschote (oder 1 Päckchen Vanillezucker)
Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
6 Blatt Gelatine
2 EL siedendes Wasser
250 ml Sahne

Und so bereiten Sie die Torte zu:

Auch bei unserem zweiten Gaumenschmaus sollten Sie zuallererst den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Biskuitteig geben Sie Zucker, Eier und Salz in eine Schüssel und rühren die Zutaten 5 Minuten lang schaumig. Um dem Teig einen frischen Geschmack zu verleihen, können Sie etwas abgeriebene Zitronenschale hinzugeben. Dann fügen Sie nur noch das Mehl hinzu und füllen den fertigen Teig in die Springform (Durchmesser 26cm). Nun lassen Sie den Teig 20 Minuten backen und im Anschluss gut abkühlen. Ist der Biskuit-Boden abgekühlt, lösen Sie ihn aus der Form und legen Sie einen Tortenring um ihn.

Für die Quarkmasse verrühren Sie den Magerquark mit dem Zucker, der gemahlenen Vanille und der Zitronenschale. Dann schlagen Sie die Sahne steif und heben diese unter die Quarkmasse. Weichen Sie die Gelatine 5 Minuten lang in kaltem Wasser auf und lösen diese anschließend in 2 EL siedendem Wasser auf. Nehmen Sie die Gelatine und geben Sie diese zu der Quarkmasse, ebenso wie ein paar Himbeeren und Blaubeeren. Verstreichen Sie die Quarkmasse auf dem Kuchenboden und garnieren Sie das Ganze mit ein paar frischen Früchten. Bereiten Sie nun den Tortenguss nach Packungsanleitung zu und gießen Sie ihn über die Quarkmasse. Damit der Kuchen schön fest wird, stellen Sie diesen für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank. Wir wünschen guten Appetit!

Jetzt sind Sie dran, liebe Naschkatzen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen! Verraten Sie uns doch in den Kommentaren, was Ihr Kuchenliebling für den Frühling ist – wir sind gespannt auf Ihre Rezept-Ideen!

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Kommentare
    1. Es freut uns sehr, dass Ihnen die Rezepte gefallen! Bei den Erdbeeren können Sie nach Belieben entscheiden, die einen mögen mehr Erdbeeren, die anderen eher weniger. Zur Zeit haben wir noch kein Himbeerkuchen-Rezept veröffentlicht, es werden aber auch künftig noch weitere Rezepte gepostet, also bleiben Sie gespannt Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken! Herzliche Grüße, Ihre KLINGEL-Redaktion

    1. Liebe Rosemarie,
      es ist schön zu hören, dass Ihnen unsere Rezepte gefallen! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachbacken 😉
      Herzliche Grüße,
      Ihr KLINGEL-Redaktion