14. November 2018 | Lesezeit: 4 Minuten

"Klein aber fein!" – dem stimmen wir vorbehaltlos zu! Deshalb widmen wir uns heute den aktuellen Modetrends für kleine Frauen und verraten Ihnen, mit welchen Kniffen Sie beim Styling optisch ein paar Zentimeter dazugewinnen können.

Lange schien es so, als würde der Sommer gar nicht enden. Warme Temperaturen und Sonnenschein bis tief in den Oktober hinein ließen uns fast vergessen, dass es so etwas wie Herbst und Winter überhaupt gibt. Wer mag da schon gerne an warme Kleidung denken? Wir jedenfalls haben solange auf dicke Strumpfhosen verzichtet, wie es ging – und unsere feinen Sommerblusen hatten in diesem Jahr so viel Ausgang wie noch nie.

Nun, da wir unsere Uhren umgestellt haben und die Winterzeit offiziell angebrochen ist, heißt es jedoch: Her mit den warmen Sachen! Doch das stellt vor allem kleine Frauen vor eine modische Herausforderung. Die oft voluminösen und langen Kleidungsstücke scheinen einfach immer für größere Damen gemacht. Im KLINGEL-Magazin widmen wir uns heute daher den Modetrends für kleine Frauen und verraten Ihnen, worauf Sie beim Styling achten sollten und wie Sie optisch sogar ein paar Zentimeter dazugewinnen können.

Modisches Wundermittel: Längsstreifen und V-Ausschnitte

Wer größer aussehen möchte, als er ist, sollte Kleidungsstücke wählen, die Länge signalisieren. Das können zum Beispiel Hosen, Röcke oder Oberteile mit vertikalen Streifen sein. Richtig getragen, strecken sie ihre Trägerin optisch in die Länge. Kleine, eher schmale Frauen sollten darauf achten, dass die Streifen nicht zu breit sind. Weibliche Rundungen hingegen vertragen auch Blockstreifen. Wichtig: Um optisch zu strecken, müssen die Längsstreifen lang genug sein. Bei Oberteilen greifen Sie also im besten Fall zu Modellen, die über die Hüfte gehen – wie in etwa die modische Longbluse von » Laura Kent. Denselben Effekt erzielen übrigens auch » V-Ausschnitte. Indem sie einen Teil des Dekolletés zeigen, verlängern sie optisch Ihren Hals und somit Ihr gesamtes Erscheinungsbild.

Röcke, Hosen und Co. – die richtige Länge macht’s!

Eine Herausforderung kleiner Frauen beim Einkaufen: Viele Kleidungsstücke sind schlicht und einfach zu lang. Doch lassen Sie uns eines richtigstellen: Lange Kleidung, wie zum Beispiel ein » Maxirock, ist für Sie deshalb keineswegs tabu. Es kommt jedoch auf das richtige „Lang” an. Eine Faustregel: Röcke und auch Hosen sollten niemals so lang sein, dass Sie beim Laufen auf den Saum treten. Glücklicherweise gibt es für kleinere Frauen längst Kleidung in » Kurzgrößen – natürlich auch bei KLINGEL! Wie finden Sie beispielsweise die schmal geschnittene Jeans in 5-Pocket-Form von Laura Kent? Und für einen eleganten Herbst-Look empfehlen wir die schicke, pflaumenfarbene Hose in Velourslederoptik, ebenfalls von Laura Kent.

Klare Konturen

Wir haben es bereits angedeutet: Gerade kleine Frauen sollten darauf achten, dass sie in ihrer Kleidung nicht verloren gehen. Zu große Pullover oder Mäntel ebenso wie zu lange und weite Röcke oder Hosen sollten Sie deshalb meiden. Ein einfacher Trick, um mit Ihrem Outfit zu glänzen: Schaffen Sie klare Konturen und zeigen Sie Ihre Figur! Das funktioniert mit figurnahen Kleidungsstücken wunderbar, denn ähnlich wie bei den Längsstreifen erreichen Sie damit eine optische Streckung. Wichtig: Auffallende Muster, zu viele Farben oder horizontale Nähte schmälern diesen Effekt. Bei gestrickten Pullovern sollten Sie zum Beispiel auf Muster achten, die von oben nach unten verlaufen.

Gegenteile ziehen sich an: der Modemix aus lang und kurz

Wie heißt es doch so schön: „Klein aber fein!“ Dem stimmen wir vorbehaltlos zu, doch ein bisschen Schummeln ist trotzdem erlaubt, oder? 😉 Und das ist gar nicht so schwer: Setzen Sie einfach auf Hosen oder Röcke mit einer hohen Taille, denn diese lassen Ihre Beine optisch länger erscheinen. Um diesen Effekt vollends auszuschöpfen, dürfen Sie die gewonnenen Zentimeter nur nicht durch ein Oberteil verdecken. Zur hochgeschnittenen Hose sollten Sie deshalb kurze Pullover und Jacken kombinieren. Im Trend liegen zum Beispiel coole » Bikerjacken, passend zum Herbst in satten Beerenfarben gehalten. Sie mögen keine kurz geschnittenen Oberteile? Dann haben wir einen tollen Tipp parat: Stecken Sie einfach Ihren Pulli oder Ihre Bluse in den Hosenbund, um den gleichen Effekt zu erzielen!

Die goldene Regel: Absatz, Absatz, Absatz!

Nicht nur optisch, sondern ganz real lassen sich durch Absatzschuhe einige Zentimeter Körpergröße hinzugewinnen. Auf welche Art von Absatz Ihre Wahl fällt, bleibt Ihnen überlassen. Dieses Jahr modern: Plateauschuhe. Und das nicht nur in der schicken Variante. Auch Turnschuhe und Sneakers mit Plateausohle sind ein echter Hit! Wer es ein bisschen eleganter mag, dem empfehlen wir für die kalte Jahreszeit Stiefeletten mit Blockabsatz. Sie halten die Füße wohlig warm und sorgen dank Profilsohle auch bei rutschigem Untergrund für sicheren Halt.

Nun sind Sie an der Reihe: Zeigen Sie, dass auch kleine Frauen in der neuen Herbstmode einen großen Auftritt hinlegen können! Haben Sie noch weitere Tipps parat? Dann schreiben Sie uns gerne einen Kommentar.

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.