13. November 2020 | Lesezeit: 7 Minuten

Es ist wieder soweit: Statt zu erfrischend-sommerlichen Eis-Kreationen greifen wir in der kalten Jahreszeit lieber zu selbstgemachten Leckereien aus dem Ofen. Lassen Sie sich von unseren außergewöhnlichen Plätzchen-Rezepten inspirieren und entdecken Sie praktisches Backzubehör aus dem KLiNGEL-Online-Shop, mit dem Ihnen die Zubereitung der verführerischen Teig-Spezialitäten spielend leicht gelingt.

Liebe Leserinnen, willkommen in der KLiNGEL-Plätzchenbäckerei. Wir öffnen unsere gemütliche Backstube für Sie schon heute und haben Ihnen etwas ganz Besonderes mitgebracht. Denn mit unseren vier überraschend abwechslungsreichen Plätzchen-Rezepten möchten wir Sie auf die Adventszeit einstimmen und Ihnen einige leckere Alternativen zu beliebten Klassikern wie Vanillekipferl oder Zimtsternen vorstellen. Begleiten Sie uns auf eine kleine, aber feine kulinarische Reise von Amerika über Italien bis zurück in Ihre heimische Küche und überraschen Sie Ihre Liebsten dieses Jahr doch einmal mit einigen extravaganten Gaumenfreuden.

Schlemmen wie in Amerika: schaumig-süße S‘More-Plätzchen

Smores Plaetzchen

Wir beginnen unseren Ausflug in den Backstuben Amerikas, dem Land von Zuckerstangen und Santa Claus. Die Amerikaner möchten auch in der Weihnachtszeit nicht auf eines ihrer liebsten Desserts – das S’More-Sandwich – verzichten und verwandeln die Köstlichkeit kurzerhand in eine verführerische Plätzchen-Kreation.

Zutaten (für 12 Stück):

  • 24 Butterkekse
  • 120 g Vollmilchschokolade
  • 12 Marshmallows

Zubereitung: 

  1. Den Backofen auf 200° C Oberhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Butterkekse nebeneinander auf das Backblech legen.
  2. Die Schokolade in etwa 10 g schwere Stücke teilen und auf die Hälfte der Kekse je ein Stück legen. Die andere Hälfte der Kekse mit je einem Marshmallow belegen. Dann kommt das Blech für ca. 5 Mininuten in den heißen Ofen.
  3. Anschließend vorsichtig jeweils einen Keks mit der angeschmolzenen Schokolade auf einen Keks mit dem weichen Marshmallow legen und dabei leicht andrücken, sodass 12 Sandwiches entstehen. Auskühlen lassen oder noch lauwarm vernaschen.
  4. Je nach Belieben können natürlich auch mehrere Schichten aus Keksen, Schokolade und Marhsmallows aufeinander gestapelt werden, sodass höhere Sandwiches entstehen.

Unsere Empfehlung: Damit Ihnen die süßen Leckereien stets gelingen, finden Sie im KLiNGEL-Online-Shop vom Blech bis zur Küchenwaage »viele praktische Backutensilien.

Genießen wie in Italien: cremige Pistazien-Cannoli

Suesse Cannoli

Von Amerika aus machen wir uns gemeinsam mit Ihnen auf den Weg nach Italien, in das Land des guten Geschmacks. Unsere Reise führt uns bis nach Sizilien, wo wir unser nächstes Plätzchen-Rezept entdeckt haben: süße Cannoli mit einer wunderbar cremigen Pistazien-Füllung.

Zutaten für die Teigröllchen (für ca. 15-20 Cannoli):

  • 250 g Mehl
  • 30 g Puderzucker
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 TL Zimt
  • 30 ml Weißweinessig
  • 30 ml Honig
  • 1 Eiweiß
  • 1 L Pflanzenöl 

Zutaten für die Füllung: 

  • 600 g Ricotta
  • 150 g Zucker
  • 75 g dunkle Schokolade
  • 100 g Pistazien
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  1. Aus Mehl, Puderzucker,  weicher Butter, Salz, Ei und Zimt einen glatten Teig kneten, dabei vorsichtig den Essig – gemischt mit Honig – hinzugießen. Den Teig in Folie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
  2. Danach portionsweise Quadrate von etwa 9×9 cm ausrollen, entweder von Hand oder mit der Nudelmaschine. Die Teigquadrate werden dann um Sahnerollen oder spezielle Cannoli-Rollen, die man vorher etwas eingeölt hat, gewickelt. Die Spitzen mit etwas Eiweiß bestreichen und aneinander drücken.
  3. In einem Topf das Öl erhitzen und die Formen mit dem Teig darin ausbacken. Alternativ können die Teigröllchen auch in der Fritteuse ausgebacken werden. Mit einer Schaumkelle herausfischen und auf einem Küchenpapier erkalten lassen. Dann die Metallhülsen etwas zusammendrücken und die Cannoli abziehen.
  4. Nach dem Auskühlen der Hülsen die Ricotta gut abtropfen lassen. Diese dann mit dem Zucker verrühren und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Schokolade hacken und anschließend unter die gekühlte, süße Ricotta mischen. Pistazien hacken und beiseite stellen.
  6. Mit einem Spritzbeutel schließlich die Füllung in die Teighüllen spritzen. Zum Schluss die Enden der Cannoli in die gehackten Pistazien tauchen und die Röllchen mit Puderzucker bestäuben.

Unsere Empfehlung: Mit »einem praktischen Zerkleinerer und »einer Fritteuse aus unserem Online-Shop gelingt Ihnen die Zubereitung der süßen Cannoli garantiert noch leichter.

Verwöhnen lassen wie bei Oma: fruchtig-herbe Schoko-Orangen-Plätzchen

Schoko-Orangen-Plaetzchen

Nachdem wir mit Ihnen bereits in Amerika und Italien waren, begeben wir uns nun wieder in die heimische Backstube und stellen Ihnen ein Rezept vor, welches uns an die Wohlfühl-Küche unserer Kindheit erinnert. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von dem fruchtigen Geschmack von Orangen und dem herben Aroma von dunkler Schokolade verwöhnen.

Zutaten (für ca. 100 Stück): 

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  •  1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Orange
  • 1 cl Cognac (nach Belieben)
  • 100 g Zartbitter-Schokolade

Zubereitung:

  1. Zimmerwarme Butter mit Zucker und Salz leicht schaumig rühren. Vanilleschote auskratzen und zusammen mit dem Ei hinzugeben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen. Nach und nach unterheben und so lange kneten, bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Die Orange gut waschen, Schale von der Frucht reiben und die Orange schließlich auspressen. Die Schale und die Hälfte des Saftes mit dem Cognac zum Teig geben. Wer eine alkoholfreie Alternative bevorzugt, kann den Cognac selbstverständlich auch einfach weglassen. 
  3. Schokolade hacken, zum Teig geben und nochmal kurz durchkneten. Nun den Teig zu drei Rollen mit einem Durchmesser von ca. 3 cm formen. Im Kühlschrank etwa 30 Mininuten hart werden lassen.
  4. Dann den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Teigrollen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ca. 12 Minuten goldbraun backen und schon können die Plätzchen noch lauwarm oder auch kalt verputzt werden!

Unsere Empfehlung: Mit »einer Küchenmaschine zum Kneten der Plätzchenzutaten und »den Backmatten zum Ausrollen des Teiges aus unserem Sortiment sind Sie für die Zubereitung der leckeren Plätzchen bestens ausgestattet.

Naschen erlaubt: süße Zuckerstangen-Taler

Zuckerstangentaler

Ein gemütlicher Backnachmittag in der Küche gehört ebenso zur Weihnachtszeit dazu wie die Bescherung an Heiligabend. Mit unserem nächsten Plätzchen-Rezept können Sie sich den Duft süßer Leckereien dieses Jahr ganz einfach  nach Hause holen.

Zutaten (für ca. 50 Stück):

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Zitrone
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 50 rot-weiße Bonbons, z.B. Erdbeer-Sahne oder Pfefferminz (je nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Die Zitrone gut waschen und mit einer feinen Reibe die Schale abreiben. 
  2. Mehl mit Zitronenabrieb, Zucker, Eigelb, Ei und der grob gewürfelten Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Folie wickeln und für mindestens eine Stunde kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann den Teig zu einer langen Rolle von etwa 3 cm Durchmesser rollen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Aus den Scheiben Kugeln formen, die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, leicht platt drücken und mittig eine kleine Kuhle in die Kugeln drücken.  Die Teigtaler nun auf der mittleren Schiene des Backofens etwa 5-7 Minuten backen.
  4. Anschließend in die Kuhle der Plätzchenmitte jeweils ein Bonbon legen und weitere 5 Minuten Backen, bis die Zuckermasse flüssig wird und die Keks-Kuhle ausfüllt. Herausnehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
  5. Solange die Bonbonmasse noch nicht ganz erhärtet, also noch leicht zäh ist, mit einem Löffel hineintauchen und die Masse vorsichtig zu kleinen Spitzen nach oben ziehen. Anschließend vollständig abkühlen und aushärten lassen.

Unsere Empfehlung: Mit »einer Reibe für die Zitronenschale und »einem zuverlässigen Rührgerät gelingt Ihnen auch dieses Rezept auf Anhieb, da sind wir uns sicher.

Welche außergewöhnlichen Plätzchen-Rezepte kennen Sie noch? Und welche unserer Kreationen gefällt Ihnen am besten? Verraten Sie uns Ihre Meinung gerne in den Kommentaren.  

Übrigens – Hier können Sie unsere Rezepte herunterladen:

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.