16. Mai 2017 | Lesezeit: 4 Minuten

Worauf freuen Sie sich im Frühsommer am meisten? Wir geben Ihnen einen Tipp – klein, rot und süß… Wenn am Straßenrand die Holzbuden und roten Stände in verräterischer Form auftauchen, macht das Herz einen Sprung: Die Erdbeersaison hat begonnen! Für ganz normale Heldinnen wie Sie ist das eine willkommene Gelegenheit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Naschen Sie genüsslich eine der roten Perlen direkt aus dem Korb auf dem Markt, freuen Sie sich an der wunderbaren Farbe und dem Aroma und planen Sie statt des Großputzes Zeit für das Erdbeerkuchenrezept ein, das Sie schon so lange lockt – und das mit ruhigem Gewissen, denn Erdbeeren sind nicht nur köstlich, sondern auch noch richtig gesund!

Saftige Erdbeeren lassen sich wunderbar zu einem fruchtigen Erdbeerkuchen verarbeiten.

Achtung: Vitaminbombe!

Erdbeeren gehören der Familie der Rosengewächse an und gehören botanisch nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelnussfrüchten, wie zum Beispiel auch die Hagebutte. Sicher kennen Sie die Walderdbeeren, die wild in der Natur wachsen und auch in dem ein oder anderen Garten wie kleine Rubine in den Beeten leuchten. Kommerziell angebaut und verkauft wird aber meist die Gartenerdbeere, deren Vorfahren im 18. Jahrhundert aus Amerika zu uns gekommen sind. Beide Varianten sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern haben es auch richtig in sich: Sie trumpfen mit mehr Vitamin C auf als Orangen und Zitronen! Außerdem stecken sie voller Folsäure, Kalzium, Magnesium und Eisen und sind obendrein noch kalorienarm, da sie trotz umwerfenden Geschmacks zu einem Großteil aus Wasser bestehen.

Erdbeeren, Bananen und andere Früchte werden im Mixer zum köstlichen Smoothie!

Sündhafte Torte oder frischer Smoothie – was darf es sein?

Und was machen Sie am besten mit diesen Vitaminbomben? Besonders unkompliziert ist es, die Erdbeeren in einem Smoothie zu genießen: Einfach etwas Mandelmilch, Banane und Eiswürfel gemeinsam mit den Erdbeeren in einen Standmixer werfen und Sie haben im Handumdrehen einen gesunden Snack, der Ihnen neue Kräfte für den durchgeplanten Tag liefert.
Etwas gehaltvollere Vergnügen dürfen es für die » Kaffeetafel am Sonntagnachmittag sein – ob Erdbeeren auf der Torte oder einfach mit Zucker bestreut – die Möglichkeiten sind endlos und vor allem dekadent köstlich!

Ein Klassiker ist natürlich auch die Erdbeermarmelade. Wenn Sie den tollen Sommergeschmack auch im Winter noch genießen wollen, heißt es: Ran an den Herd! Die Früchte werden einfach mit Gelierzucker und etwas Zitronensaft aufgekocht, eine Weile unter Rühren geköchelt und schon ist die Marmelade fertig! Besonders einfach machen Sie es sich mit unserem Einmachset aus Früchtesieb, Trichter und Löffel aus Edelstahl und einem Früchtetuch aus Baumwolle – zusammen mit einem Glas selbst gemachter Marmelade übrigens auch ein tolles Geschenk während der Sommersaison!

Mit unserem Einmachset stellen Sie im Nu Ihre eigene, köstliche Erdbeermarmelade her!

Regional ist ideal

Jetzt müssen Sie sich nur noch die Früchte besorgen – und wo kaufen Sie die am besten? Wenn es schnell gehen muss, natürlich im Supermarkt. Eine tolle Abwechslung im stressigen Alltag ist aber ein Bummel über den Wochenmarkt. Dort erledigen Sie Einkäufe und können trotzdem einmal durchatmen, die Farben und Gerüche erleben und vielleicht einen kleinen Plausch mit der Freundin halten, mit der Sie sich dort auf einen Kaffee verabredet haben.
In vielen Gegenden gibt es außerdem die Gelegenheit, Erdbeeren selber zu pflücken. Das macht besonders Kindern Spaß, gibt Ihnen Gelegenheit, etwas Sonne zu tanken, und nach ein paar Stunden haben Sie Körbe voller Erdbeeren, die es zu vernaschen gilt!

Ob Supermarkt, Selbstpflücke oder der Stand an der nächsten Ecke, regionale Erdbeeren sind die beste Wahl, denn sowohl Aroma als auch Vitamine leiden unter langen Transportwegen. Außerdem sind die Früchte anfällig für Druckstellen und Schimmel. Waschen Sie die Erdbeeren am besten gleich, wenn Sie nach Hause kommen, tupfen Sie sie vorsichtig trocken und bewahren Sie sie im Kühlschrank auf, bis Sie die Leckerbissen nach spätestens zwei Tagen weiterverarbeiten.

Besonders für Kinder ein Spaß - Erdbeerpflücken auf dem Feld!

Läuft Ihnen schon das Wasser im Munde zusammen? Wir sind gespannt, was Sie aus den Früchten zaubern werden – erzählen Sie es uns doch in den Kommentaren! Und wenn Sie Lust auf noch mehr Beere haben, schauen Sie bei unserem » Pinterest-Board vorbei. Dort finden Sie Inspiration für Kleidung, Accessoires und Kulinarisches – alles im Zeichen der Beere!

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentar