23. Mai 2018 | Lesezeit: 3 Minuten

Wir sind gerade mächtig aufgeregt! Sollen wir Ihnen verraten warum? Nun, der Sommer steht vor der Tür, und zwar so richtig! In weniger als einem Monat ist offizieller Sommeranfang – höchste Eisenbahn also, um uns und unseren Kleiderschrank fit für die warme Jahreszeit zu machen. Was wir dafür brauchen? Luftig-leichte Stoffe, die unserer Haut schmeicheln, und ein paar ausgewählte Lieblingsteile, die uns durch einen (hoffentlich) unvergesslichen Sommer begleiten. Klingt spitzenmäßig? Ist es auch!

Alles Spitze!

Kennen Sie das auch? Wenn die Sonnenstrahlen schon frühmorgens vom Himmel scheinen, macht das einfach gute Laune. Raus aus dem Bett, hinein in den Tag. Und was könnte es Schöneres geben, als der Sonne nicht nur mit einem Lächeln, sondern auch mit einem tollen Outfit zu begegnen? Wir haben uns in diesem Jahr besonders in feine Spitze verliebt. Feminin, verspielt, romantisch: perfekt für einen entspannten Sommertag oder eine laue Nacht unter dem Sternenhimmel. Spitze ist eben einfach spitze – und zwar in jeglicher Form. Egal ob Stickereispitze, Häkelspitze oder Tüllspitze: Jede Technik hat ihre eigenen Finessen und eignet sich daher für ganz unterschiedliche Zwecke.

Romantisch und zart: ein Hoch auf die Tüllspitze!


Wie der Name schon vermuten lässt, verbinden sich bei der Tüllspitze leichter Tüllstoff mit edler Spitzenstickerei. Da die Herstellung maschinell erfolgt, können Muster besonders fein und filigran sein. Das sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch wunderbar an. Glauben Sie nicht? Dann stellen Sie sich doch einmal unser Spitzenkleid von » Laura Kent auf Ihrer Haut vor – einfach himmlisch! Der fließende Stoff, der bequeme Schnitt und nicht zuletzt die feine Spitze werden Sie sicher überzeugen. Wenn es für den Einstieg ein bisschen weniger Spitze sein soll, legen wir Ihnen den roséfarbenen Pullover von » Dress In ans Herz. Die edle Spitze im Rückenteil ist subtil und dennoch ein Hingucker, finden Sie nicht auch?

Gestickt und zugenäht: so lässig ist Stickereispitze!


Spitze muss nicht immer fein und filigran sein. So ist Stickereispitze etwas gröber als Tüllspitze und erzeugt damit einen komplett anderen Look. Deutlich wird das vor allem, wenn man sich einige Kleidungsstücke ansieht, an denen Stickereispitze verarbeitet wurde. Wie finden Sie zum Beispiel die blau-weiß-gestreifte Bluse von Laura Kent? Der Saum ist mit Stickereispitze versehen und leuchtet in kontrastierendem Pink. Wir finden: eine absolut gelungene Kombination. Genau wie auch die sommerliche Tunika mit Lochspitze von Dress In. Die ist übrigens nicht nur schön, sondern auch aus angenehmem Baumwollstoff gearbeitet. Perfekt für den Sommer!

Ein Hauch von Hippie: her mit Häkelspitze!


Wir hatten zart und fein, wir hatten lässig und cool. Spitze kann aber noch viel mehr! Und weil wir Ihnen heute nicht alle Arten von Spitze vorstellen können, schließen wir mit einem unserer Lieblinge ab: der Häkelspitze. Auch hier versteckt sich bereits im Namen, wie sie hergestellt wird. Spitzenmuster werden mithilfe von Nadeln gehäkelt. Der Look erinnert ein wenig an die wilden Siebziger, aber ein Hauch Hippie-Flair hat noch niemandem geschadet! 😉 Dass der Look trotzdem absolut alltagstauglich ist, beweist das schöne Ringelshirt mit Spitzeneinsatz von Dress In, und auch mit der bequemen Batik-Bluse von Laura Kent machen Sie garantiert immer eine gute Figur.

Nun ist Ihre Meinung gefragt: Was halten Sie von Spitze im Sommer? Wir sind gespannt, wie Sie den vielseitigen Stoff in Ihre Garderobe integrieren.

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.