28. August 2019 | Lesezeit: 2 Minuten

Kennen Sie das auch, liebe Leserinnen? Sobald es in Richtung Herbst geht, steigt die Lust, die Garderobe ein wenig aufzufrischen. Endlich ist es wieder an der Zeit, den kuscheligen Cardigan zu tragen oder die gemütliche Stoffhose, für die es in den letzten Monaten zu heiß war. Aber auch die Farbwahl verändert sich: Warme, erdige und dezente Töne lösen den bunten Sommer ab. Da kommt die Trendfarbe Beere genau richtig! Dieser Laura-Kent-Trend begleitet uns stilvoll durch Herbst und Winter.

Von Himbeere über Johannisbeere bis Blaubeere – die Modefarbe Beere (auch „Berry“ genannt) bietet eine große Auswahl. Die satten, aus der Natur inspirierten Farbtöne dieses Laura-Kent-Trends harmonieren ganz wundervoll mit der Farbwelt des Herbsts und des Winters. Warum wir außerdem so begeistert sind von der Trendfarbe im Herbst 2019? Beerentöne lassen sich vielfältig kombinieren! Dadurch fügen sich die neuen Lieblingsstücke toll in die bestehende Garderobe ein. Insbesondere die zeitlose Farbe Grau ist ein perfekter Kombinationspartner.
Wir haben für Sie zwei Outfits zusammengestellt, die beide Farben – Beere und Grau – ausdrucksstark kombinieren. Lassen Sie sich von den geschmackvollen Looks zu eigenen Outfit-Ideen mit der Modefarbe Beere inspirieren!

Entspannt-elegant – die Trendfarbe 2019

Haben Sie Lust auf ein modisches, ungezwungenes Outfit, das genau richtig ist für Freizeit und Büro? Dann freuen wir uns, Ihnen dieses gelungene Arrangement vorstellen zu dürfen. Der Hingucker dieses Laura-Kent-Trends ist ganz klar der beerenfarbene Strickpullover. Seine 3/4-Ärmel zieren angesagte Racer-Streifen, die mit metallisiertem Garn durchwoben sind. Dieser gelungene Mix verpasst dem Oberteil einen entspannten und doch zugleich eleganten Anstrich. Durch den geraden Schnitt und die Fledermausärmel können Sie bequem eine Bluse unter dem Pullover tragen. Wir finden die Kombi mit einer klassischen Longbluse, die leger unter dem Saum hervorschaut, besonders süß. Unsere Kontrastfarbe Grau zeigt sich in der nach unten schmal zulaufenden Stoffhose mit Glencheck-Muster. Sportliche Eleganz ist auch hier das Motto: Denn was die Hose auf den ersten Blick nicht verrät, ist, dass sie mit einem komfortablen Gummibund ausgestattet ist.

Die Accessoires: Als modebegeisterte Frau wissen Sie selbst am besten, wie entscheidend die Accessoires für ein gelungenes Outfit sind. Unseren beerenstarken Laura-Kent-Trend runden graue Veloursleder-Stiefeletten mit Blockabsatz und eine dunkelgraue Beuteltasche ab. Sie verleihen dem Look den letzten Schliff. Wer die Trendfarbe Beere stärker betonen möchte, greift zu lila Stiefeletten und setzt so ein modisches Ausrufezeichen.

Everyday-Chic – mit der Modefarbe Beere

Wer liebt sie nicht – Outfits, die uns stilvoll durch den Alltag begleiten, ohne zu overdressed zu sein! Unser zweiter Look erfüllt genau diese modischen Ansprüche. Sind Sie auch so begeistert von diesem beerenfarbenen Traum wie wir? Die verspielte Druckbluse von Laura Kent ziert ein floraler Alloverprint. Ihr semitransparenter Stoff fällt leicht fließend und umspielt die Silhouette sanft. Liebevolle Details wie die gerüschten Manschetten mit zarten Velvetbändern veredeln die Schlupfbluse mit V-Ausschnitt gekonnt. Dieses Outfit setzt auf die volle Farbkraft und kombiniert daher die Hose Ton-in-Ton zum Oberteil. Demgegenüber steht als kühler Kontrast der graue Longblazer aus Wirkware. Das melierte Sweat-Material macht das klassisch-elegante Kleidungsstück alltagstauglich und unterstreicht den sportiven Touch des Outfits.

Die Accessoires: Grau, grau, grau lautet die Devise – das Hosen-Oberteil-Ensemble in Beerenfarben braucht starke Gegensätze. Bei der Wahl der Accessoires bringen wir erneut die Farbe Grau ins Spiel. Feminine Stiefeletten mit Stilettos und eine moderne Handtasche in Lederoptik machen den Auftritt perfekt.

Wir in der KLINGEL-Redaktion schwören auf das Dreamteam Beere und Grau. Jetzt sind wir natürlich schon sehr gespannt, ob Sie ebenfalls Fans dieser Farbkombi sind! Wie tragen Sie die Trendfarbe am liebsten?

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.