6. Juli 2015 | Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem Sommer steht auch die Urlaubszeit ins Haus. Doch bei dem Gedanken an verstopfte Autobahnen, überteuerte Flüge und viel zu viel Stress vor der verdienten Erholung, ist der Gedanke an eine Auszeit zu Hause oft nicht weniger verlockend als in die Ferne zu schweifen. Wer nicht zu den Weltenbummlern zählt und seine freie Zeit lieber damit verbringt, heimische Ecken zu entdecken, findet innerhalb Deutschlands wundervolle Ziele, die schnell mit dem Auto, dem Zug oder sogar mit dem Fahrrad erreichbar sind. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Kurztrip nach Niedersachsen? Das vielfältige Bundesland beherbergt zahlreiche Plätze, die einen Besuch wert sind. Deshalb werfen wir bei unserem heutigen Lieblink einen Blick auf einen Reiseblog, der auch die Schätze Deutschlands nicht außer Acht lässt.

Urlaub mit den Reisefreunden

Die gebürtige Niedersächsin Angelika nimmt Sie auf Ihrem Blog » Reisefreunde mit auf Reisen rund um den Globus. Ihre Eindrücke verpackt sie in mitreißende Posts voller Witz, Charme und Herz, die mit Fotos und liebevoll gedrehten Videos gespickt werden. Da will man am liebsten sofort selbst die Koffer packen! Doch auch wenn es Angelika schon in die größten Metropolen und die entlegensten Winkel auf der anderen Seite der Erde verschlagen hat – ihr Herz schlägt für Niedersachsen! Immer wieder zieht es sie in ihre Heimat zurück und dann sprudelt jedes ihrer Worte nur so vor Begeisterung. Wieso also nicht einfach mal inspirieren lassen und sich selbst von dem kleinen Paradies nebenan überzeugen?

Button zum Lieblink

Hameln – Kultur und Natur im Einklang

Wie wäre es denn zum Beispiel mit ein paar Tagen in Hameln? Hameln, das ist doch… genau, die Stadt mit dem Rattenfänger! Und dem können Sie bei Ihrem Besuch des Städtchens mit knapp 60.000 Einwohnern sogar persönlich begegnen. Wie lustig und unterhaltsam das sein kann, zeigt uns Angelika in einem ihrer Videos. Doch natürlich bietet Hameln noch viel mehr als nur die weltbekannte Sage vom Mann mit der Flöte: leckere Pfannkuchen in allerlei Variationen zum Beispiel oder niedliche Fachwerkhäuschen. Und nicht zu vergessen das idyllische Weserbergland, das den Ort umgibt und mit seinen Wiesen, Feldern, Wäldern und Bächen zum Verweilen einlädt. Schnell den Picknickkorb gepackt und ohne lange zu suchen finden Sie hier bestimmt ein lauschiges Fleckchen, an dem es sich bequem die Beine hochlegen und die Sonne ins Gesicht scheinen lässt.Weserbergland

Falls Sie noch mehr Anregungen brauchen, klicken Sie sich doch einmal selbst durch unseren Lieblink des Monats.

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.