7. November 2019 | Lesezeit: 5 Minuten

Wer an Schuhe-Shopping denkt, denkt wahrscheinlich nicht direkt an Hausschuhe. Dabei sind es genau die gemütlichen Pantoletten, die – Zuhause angekommen – ein Gefühl von Behaglichkeit wecken. Gerade jetzt im Herbst und Winter stehen besonders Hüttenschuhe und Hausschuhe aus Filz, Schurwolle oder Leder hoch im Kurs. Wir haben uns diese Modelle genauer angesehen und herausgefunden, welche außerordentlichen Eigenschaften sie bieten. Also legen Sie die Füße hoch und machen Sie es sich gemütlich: Hier kommen unsere Winterlieblinge!

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie von der Arbeit, vom Einkaufen oder einem langem Spaziergang nach Hause zurückkehren, im Flur die Jacke, Taschen und Schuhe ablegen und dann in »kuschelige Pantoffeln schlüpfen? Irgendwie fängt erst dann so richtig das Zuhause-Ankommen an. Hausschuhe gibt es wirklich für jeden Geschmack: ob »modisch, ob »traditionell, »offen oder »geschlossen, speziell auf die Fußgesundheit ausgerichtet oder einfach nur zum Entspannen auf dem Sofa. In unserem Beitrag heute schauen wir uns einmal genauer an, aus welchem Material Hausschuhe für die kältere Jahreszeit gefertigt sind und welche Eigenschaften sie aufweisen.

Der geheime Kuschelfaktor: Filz, Schurwolle und Leder

Was macht Pantoffeln wohl so gemütlich? Es ist in erster Linie die Verarbeitungsart von Hausschuhen. Sie sind in der Regel viel weicher und beweglicher gefertigt, als Schuhe, die uns durch den Alltag tragen und allen Witterungen ausgesetzt sind. Der Einsatz im Haus erlaubt es, auch in der Herstellung auf andere Materialien zu setzen, als es bei Straßenschuhen üblich ist. Diese Obermaterialien sind typisch für Hausschuhe:

  • Filz
  • Leder
  • Wolle

Filz: besonders stabil und dennoch weich

klingel_hausschuhratgebe_slipper_pantoffeln_aus_filz

Viele Pantoffeln sind aus Filz gefertigt. Doch was ist das eigentlich genau, eine Faser etwa? Tatsächlich handelt es sich bei Filz um eine bestimmte Verarbeitungsart. In der Modewelt gibt es zwei gängige Verfahren, um einen Stoff herzustellen: weben oder wirken. Ganz anders sieht das beim Filzen aus. Die Basis für einen reißfesten und stabilen Filzstoff bilden kleinste Fasern. Meist handelt es sich dabei um Schafswolle oder andere Tierhaare, deren Oberfläche schuppig ist und sich ineinander verhakt. Es können aber auch synthetische Fasern genutzt werden – »ein Filzpantoffel ist daher nicht immer automatisch aus 100 % Wolle. Bei dem Herstellungsverfahren geht es darum, die ganzen Fasern miteinander zu verbinden. Dies wird durch mechanische Reibung, aber auch den Einsatz von Flüssigkeit und unterschiedliche Temperaturen erreicht. Filz verfügt als Stoff über tolle Eigenschaften:

  • hautfreundlich
  • trageangenehm
  • widerstandsfähig
  • temperaturausgleichend
  • feuchtigkeitsabweisend

Leder: vielseitig und hochwertig

klingel_hausschuhratgeber_pantoletten

Ein echter Klassiker unter den Obermaterialien ist Leder. Im Bereich der Hausschuhe finden Sie neben Glattleder auch viele Modelle aus »Nubukleder oder »Veloursleder. Diese Lederarten sind besonders weich und geschmeidig. Bei Nubuk handelt es sich um ein besonders feinfloriges und streichelzartes Leder. »Veloursleder weist einen etwas gröberen Flor auf, ist aber ebenfalls ein besonders weiches Material. Beide Lederarten werden übergeordnet als Rauleder bezeichnet und sind sehr beliebt in der Herstellung von Pantoffeln. Besonders schick sehen »Hausschuhe aus Glattleder aus. Lassen Sie sich aber nicht von diesem Namen in die Irre führen: Glattleder muss nicht immer glatt sein. Es weist sehr wohl häufig eine minimale bis stark ausgeprägte Narbung auf. Das ist ganz natürlich und ganz davon abhängig, von welchem Tier das jeweilige Leder stammt. Mit diesen Eigenschaften punkten Ihre Rauleder-Hausschuhe:

  • weiche, samtige Haptik
  •  trageangenehm
  •  offenporig
  •  atmungsaktiv
  •  kratzfest

Schurwolle: wärmend und atmungsaktiv

Was meinen Sie: Sind Schurwolle und Wolle ein und dasselbe? Tatsächlich muss unterschieden werden! Schurwolle stammt ausnahmslos immer vom lebenden Tier. Am Produkt findet sich in der Regel ein kleiner Hinweis, ob es sich um Schurwolle (WV) oder um Wolle (WR) handelt. Die geschmeidige Schurwolle wird aus dem Fell von Schafen gewonnen. Es handelt sich somit um eine Naturfaser. Je nachdem, von welcher Rasse die Wolle stammt, kann sie sich in ihrer Beschaffenheit unterscheiden und mal stark gekräuselt, mal fein, mal glänzend oder stumpf sein. Als Material für Hausschuhe ist die Schurwolle – und das insbesondere im Herbst und im Winter – einfach unschlagbar. Mit diesen Eigenschaften verwöhnt Schurwolle Ihre Füße:

  • weich
  • trageangenehm
  • temperaturausgleichend
  • atmungsaktiv
  • beständig

Lammfell: flauschiger Futterstoff für den Winter

klingel_hausschuhratgeber_huettenschuhe

Unter einem Hausschuh stellt sich wahrscheinlich jeder etwas anderes vor: Manch einer denkt an »klassische Schlappen mit Korkbett und Kunststoffsohle, andere an modische Pantoletten und wieder andere an wollene Puschen zum Reinschlüpfen. Nicht alle Modelle erfüllen das Kriterium „kuschelweich“, sondern sind – je nach Trageanlass – offen geschnitten, verfügen über eine feste Laufsohle oder ein Kaltfutter. Ganz anders zur aktuellen Jahreszeit: Pantoffeln für die kälteren Tage sind in der Regel gefüttert. Als Futtermaterial kommen ganz unterschiedliche Optionen in Frage:

  • Lammfell
  • Softmaterial
  • teilweise gefüttert
  • Wolle
  • Textil

Während Lammfell durch seine temperaturausgleichenden Eigenschaften ideal geeignet ist, wenn ihre Füße schnell schwitzen, ist das Softmaterial genau das Richtige für empfindliche Füße, die zu Druckstellen neigen. Sie haben stets eher warme Füße? Dann ist eine teilweise Fütterung im Hausschuh ausreichend. Auch Wolle ist, ähnlich wie Lammfell, atmungsaktiv und wunderbar wärmend. Textil ist sehr weich und pflegeleicht sowie mit Mustern und Drucken erhältlich.

Bei Minustemperaturen tragen wir am liebsten Hausschuhe mit »Lammfellfutter. Warum das so ist? Aufgrund der erstaunlichen Eigenschaften des plüschigen Materials. Hausschuhe mit Lammfellfutter sind wunderbar gemütlich und somit sehr trageangenehm am Fuß. Ihre Superkraft ist, dass sie sommers kühlen und winters wärmen. Auch bei langem Tragen kann Lammfell Flüssigkeit nach außen weiterleiten und so ein gutes Fußklima schaffen. Durch die selbstreinigende Fähigkeit können Pantoffeln mit Lammfellfutter einfach über Nacht vor der Tür durchgelüftet werden. Dazu kommt, dass die meisten winterlichen Hausschuhe ein wirklich niedliches Design aufweisen, das uns so richtig in Adventsstimmung bringt.

 

Slipper, Pantoletten, Hüttenschuhe, Schlappen oder Clogs – unsere liebste Fußbekleidung an stürmischen und kalten Tagen haben wir Ihnen bereits verraten. Was aber tragen Sie am liebsten am Fuß, wenn Sie nachmittags oder abends die Füße hochlegen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

 

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare
  1. Für mich kommen eigentlich nur Pantoffeln in Frage (keine geschlossenen Hausschuhe), damit ich – bedingt durch schnelles Wechseln zwischen Haus und Garten bzw. Latschen in bestimmten Räumen auszuziehen sind – schnell rein und rausschlüpfen kann. Dazu benötige ich noch ein Wechselfußbett gerade auch in den Pantoffeln, da ich, besonders im Winter die Hausschuhe fast den ganzen Tag trage, also mehr als Straßenschuhe.
    Leider sind hier die Angebote sehr, sehr rar.

    1. Liebe Marion,

      vielen Dank für Ihren Kommentar, wir freuen uns immer über die Meinungen und Erfahrungen unserer Kunden 🙂

      Tolle Pantoffeln mit Wechselfußbett finden Sie im KLiNGEL Online-Shop. Aktuell ist ein süßes Exemplar mit Herzchenstickerei sogar im Angebot: https://www.klingel.de/pantoffel-589891/
      Wie gefällt Ihnen der Hausschuh?

      Herzliche Grüße
      Ihr KLiNGEL-Team

  2. Ich trage nur Pantoffel, sind weich. Ich hab durch Berufsbedingt manchmal geschwollene Füße, und da freue ich mich wenn ich zu Hause bin und brauch nur in die Hausschuhe rein schlüpfen und meinen Füßen geht es gut.