11. März 2020 | Lesezeit: 5 Minuten

Das gemeinsame Ostereier Färben gehört für viele Familien traditionell zur Frühlingszeit dazu. Drei kreative Bastel-Ideen zum Nachmachen stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor. Dazu brauchen Sie hauptsächlich Naturmaterial aus der Küche. Schauen Sie genau hin, denn bei manchen Tipps lohnt es sich, rechtzeitig mit dem Sammeln der "Zutaten" anzufangen.

Sie möchten Ihre Ostereier mit neuen Ideen und Naturfarben dekorieren? Dann kommen Sie herein in unsere Osterhasen-Werkstatt. Wir zeigen Ihnen in drei einfachen Bastel-Anleitungen, wie Sie zauberhafte Eier für das Frühlingsfest gestalten können. Ob Sie dabei auf braune Hühnereier oder weiße zurückgreifen, spielt keine große Rolle. Bei braunen Eiern wirken Farben oder Muster etwas gedeckter, aber auch das hat seinen Charme und unterstreicht die Naturschönheit Ihrer österlichen Kunstwerke. Und auf natürliche Mittel und Zutaten aus der Küche legt Meister Lampe bei uns in diesem Jahr großen Wert.

Idee 1: Die Zwiebelmethode – Ostereier mit Blätter- und Blütenmotiv

Ostereier kreatif faerben

Ein tolles und wirkungsvolles Naturmaterial zum Ostereier-Färben sind Zwiebelschalen. Sammeln Sie also am besten schon rechtzeitig vor Ostern die dünnen goldbraunen oder roten Zwiebelschalen in der Küche. Noch dekorativer sehen die gefärbten Eier aus, wenn Sie sie mit Blüten, Blättern oder Gräsern verzieren.

Das brauchen Sie: Eier, etwa 70 Gramm Zwiebelschalen, einen alten Nylonstrumpf oder eine Mullbinde, Schere, Küchengarn, nach Belieben Blüten oder Blätter von Kräutern, Gräsern oder Blumen

So färben Sie die Ostereier:

  1. Die Blüten und Blätter dienen als Stempel und sollten so groß geschnitten sein, dass sie gut auf das Ei passen.
  2. Schneiden Sie den Nylonstrumpf oder die Mullbinde in quadratische Stücke. Ein Teil sollte etwa 15 mal 15 Zentimeter groß sein.
  3. Legen Sie nun das gewünschte Muster aus Blättern jeweils auf ein Ei und ziehen Sie ein Feinstrumpf-Quadrat darüber. Binden Sie es auf der Rückseite des Eies mit dem Küchenzwirn fest, damit das Motiv nicht verrutschen kann.
  4. Nun geht es ans Färben. Kochen Sie dafür etwa 2,5 Liter Wasser mit den Zwiebelschalen auf, bis ein rötlich-brauner Sud entsteht. Legen Sie die Eier hinein und lassen Sie sie etwa 10 bis 12 Minuten darin hart kochen.
  5. Dann schrecken Sie sie mit kaltem Wasser ab und ziehen das Strumpfsäckchen und die Blätter vorsichtig ab. Voilà, Ihre kunstvollen Ostereier sind fertig!

Tipp: Reiben Sie die Eier nach dem Färben mit etwas Öl ein, damit sie schön glänzen, und dekorieren Sie die Naturschönheiten in »einer Deko-Schale.

Idee 2: Ostereier mit natürlichen Farben färben

Ostereier mit natuerlichen Farben faerben

Nun wird es bunt im Osternest. Der Clou bei dieser Färbetechnik ist, dass Sie die Ostereier in vielen Farben, aber immer natürlich färben. Die meisten Zutaten haben Sie bestimmt griffbereit in Ihrer Küche. Auf die chemischen Eierfarben aus dem Supermarkt können Sie für diese Osterüberraschung also verzichten.

Das brauchen Sie: Eier, mehrere »Töpfe, je Farbsud etwa 1 bis 2 Esslöffel Essig und 1,5 Liter Wasser, 1,5 Liter Rote-Bete-Saft, 1 Esslöffel Kurkuma-Pulver, 500 Gramm gehackten Spinat, 750 Gramm Heidelbeeren (tiefgekühlt oder frisch) oder ½ Kopf Rotkraut

So geht es:

  1. Bereiten Sie für jeden Farbwunsch den entsprechenden Sud vor.
    • Farbe Rot: Mischen Sie den Rote-Bete-Saft in einem Topf mit dem Essig.
    • Farbe Gelb: Verrühren Sie das Kurkuma-Pulver mit dem Wasser und Essig.
    • Farbe Grün: Geben Sie 500 Gramm gehackten Spinat, etwas Essig und das Wasser in einen Topf und lassen Sie alles für etwa 10 Minuten kochen.
    • Farbe Blau: Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Lassen Sie die Heidelbeeren mit Wasser und Essig aufkochen. Oder schneiden Sie das Rotkraut in feine Streifen. Geben Sie es mit Wasser und Essig in einen Topf und lassen Sie das Ganze etwa 30 Minuten lang bei mittlerer Hitze köcheln.
  2. Legen Sie die Eier in das gewünschte Farbbad und lassen Sie sie darin etwa 10 Minuten kochen.
  3. Sie wünschen eine intensivere Farbe? Dann lassen Sie die Eier anschließend noch länger in der Farbe liegen.
  4. Danach spülen Sie sie mit kaltem Wasser ab. Mit etwas Öl werden auch diese Osterschönheiten glänzend.

Tipp: Pieken Sie die Eier vor dem Kochen im Farbbad nicht an, dann verfärbt sich das Eiweiß nicht.

Idee 3: Kunstvolle Ostereier mit Serviettentechnik gestalten

Ostereier mit Serviettentechnik gestalten

Wollen Sie Familie, Kollegen oder Ihre Gäste beim Osterbrunch mit besonders dekorativen Ostereiern überraschen? Dann ist die Serviettentechnik bestimmt das Richtige für Sie. Je nachdem, für welches Muster Sie sich entscheiden, kann Ihr Eierschmuck modern aussehen oder einen kunstvollen Vintage-Charme ausstrahlen.

Das brauchen Sie: Hartgekochte Eier, mit Bildmotiven bedruckte Servietten (ganz nach Belieben), eine kleine Schere (z.B. eine Nagelschere), einen Pinsel, 1 Esslöffel Zucker und Eiweiß von 1 rohen Ei

So gestalten Sie die Ostereier:

  1. Lösen Sie die oberste, bedruckte Lage der Servietten ab. Diese benötigen Sie zum Verzieren der Eier. Mit der Schere schneiden Sie die gewünschten Motive aus. Das Motiv sollte so groß sein, dass es gut auf ein Ei passt.
  2. Stellen Sie nun den Kleber her, indem Sie das rohe Ei aufschlagen und Eiweiß und Eigelb trennen. Verrühren Sie das Eiweiß mit einem Esslöffel Zucker zu einem leichten Schaum. Als Klebstoff benutzen Sie die Flüssigkeit, die sich unter dem Schaum sammelt.
  3. Streichen Sie nun den Kleber mit einem Pinsel auf ein Osterei und platzieren Sie Ihr ausgeschnittenes Motiv darauf. Achten Sie darauf, dass das Papier glatt anliegt und möglichst keine Luftblasen oder Falten entstehen.
  4. Versiegeln Sie die Oberfläche zum Schluss mit einer weiteren Kleber-Schicht. Lassen Sie Ihr erstelltes Kunstwerk anschließend gut trocknen.

Tipp: Hübsche österliche Motive sind Blumen, Schmetterlinge und Osterhasen. Besonders kreativ und kunstvoll können auch Zeitungspapier oder Notenblätter wirken.

 

Mit diesen bunten Oster-Inspirationen können wir es kaum erwarten bis die Frühlings-Feiertage endlich kommen.
Wie gestalten Sie Ihre Ostereier am liebsten? Teilen Sie Ihre Ideen zum Osterei-Färben gerne mit uns in den Kommentaren. Und stöbern Sie doch mal noch in »unserem Oster-Shop, hier finden Sie viele weitere hübsche Deko-Ideen und praktische Helfer für Ihr Fest. Wir wünschen Ihnen schöne Oster-Vorbereitungen!

 

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.