23. April 2020 | Lesezeit: 5 Minuten

Von farbenfroh über kontrastreich bis hin zu nachhaltig: noch können wir von Urlaub, Strand und Meer nur träumen, aber einen Blick auf die Bademoden-Trends der kommenden Saison möchten wir trotzdem schon einmal werfen. Seien Sie gespannt auf die schönsten Hingucker aus unserem Sortiment.

Liebe Leserinnen, wir wissen natürlich, dass aktuell eine Zeit der Ruhe und Zurückhaltung herrscht und wir gegenseitig zu unserem Wohl aufeinander Rücksicht und auch Abstand nehmen müssen. Trotzdem bleiben wir optimistisch und wagen schon einmal einen Blick in Richtung Sommer. Die Bademode der kommenden Saison hat einige Highlights zu bieten, die Sie sich genauer anschauen sollten. Es erwartet Sie ein einzigartiger Mix aus klaren Formen und extravaganten Details. Besonders freut uns, dass auch die Nachhaltigkeit eine Rolle spielen wird. Seien Sie also gespannt und träumen Sie sich mit uns schon einmal an den Strand, um die Bademoden-Trends 2020 zu bewundern.

Trend 1: Ein Tick Extravaganz

Extravagante Bademode

Die neue Bademode, aber auch die Strandmode hat Hingucker-Potential. Dafür sorgen verschiedene modische Details, die für Abwechslung sorgen. So bringt »die feuerrote Tunika von Maritim mit ihrem folkloristisch gestickten und geschnürten Ausschnitt ein wenig Hippie-Flair an den Strand. Mehr in Richtung 80er-Jahre-Retro geht »das attraktive Strandkleid, ebenfalls von Maritim. Die Kombination aus Cut-Outs im Schulterbereich und dem gewagten Mustermix aus Animal- und Flower-Print macht das Kleid zum Hingucker. In diesem Teil sind Sie am Wasser trendstark unterwegs. Sowohl die Tunika als auch das Strandkleid sind dabei wunderbar praktisch: Beide können Sie schnell überziehen, wenn Sie aus dem Wasser steigen oder die Sonne genießen möchten.

Ein knalliger Farbtraum ist »der orange-rote Badeanzug mit dem tiefen V-Ausschnitt. Die raffinierte Wickeloptik verleiht ihm jedoch eine feminine Note. Mit Raffungen und Farbeffekten weiß auch »das schwarze Modell von Sunflair zu überzeugen. Der spitzzulaufende Ausschnitt in trendigen Neonfarben und mit Zickzack-Muster zaubert eine gute Figur und einen hinreißenden Look.

Trend 2: Black & White mal anders

Bademode in Schwarz und Weiß

Sie mögen keine Farbexperimente, sondern lieber neutrale Looks? Dann dürfte Ihnen der Black-and-White-Trend gefallen. Die kontrastreiche Kombination dieser modischen Farbklassiker birgt genauso viel Spannung in sich. Im angesagten Retro-Trend kommt »der Bikini von Maritim mit seinem Polka-Dot-Dessin daher. Dank formender Softschalen sitzt das bügellose Oberteil ideal. Zum Wechseln können Sie »den schwarz-weißen Tankini mitnehmen. Er passt zu dem farbreduzierten Stil, greift aber mit den Querstreifen ein anderes Trendmuster der Saison auf.

Oder darf es doch ein kleiner, wohlplatzierter Farbtupfer sein? Dann gefällt Ihnen bestimmt »unser drittes Modell der Kategorie Schwarz-Weiß. Der sportliche Schnitt und das klare Streifenmuster wirken noch sehr schlicht, die grünen Palmenblätter geben dem Badeanzug-Design jedoch mehr Frische und Schwung. Und sie erinnern an einen Meeresstrand mit schattigen Plätzen unter Palmen. Wenn Ihnen nach dem Baden etwas frisch wird, streifen Sie »das feminine Strandkleid mit dem frechen Punkte-Druck über und schlüpfen in die Sandaletten.

Trend 3: Blütenmeer in vielen Formen und Farben

Bademode mit Bluetenmuster

Auch in diesem Jahr gehören großflächige Drucke und farbenfrohe Blumenmuster in vielen Designs zu den Lieblingen in der Bademode. An einen Sonnenuntergang am Meer erinnert der orange-türkise Flower-Print auf »dem Bandeau-Badeanzug von Maritim. Wie sanft schwingende, bunte Korallen im Wasser, so scheinen die Blätter Ihren Körper zu umspielen. Dank der abnehmbaren Träger können Sie sich zudem zwischen verschiedenen Tragevarianten entscheiden. Auf einen besonderen Kontrast-Effekt setzt hingegen der Blumen-Print auf »dem schwarzen Badeanzug. Der dunkle Hintergrund lässt die pinken, gelben und türkisen Blüten kräftig und fast schon neon-artig leuchten.

Schwarz-Weiß-Streifen und Dschungel-Prints vereint »der sportive Bikini von Maritim. Mit diesem sommerlichen Zweiteiler sind Sie in Sachen Bademoden-Trends 2020 daher gleich doppelt stilsicher unterwegs. Und auch »unser vierter Favorit im Blumenmeer-Design macht klar: Die Damen-Bademode der neuen Saison ist bunt und einzigartig. Ein klassisches Blumenmuster wird hier mit einem dekorativen V-Ausschnitt kombiniert, der Ihr Dekolleté optimal zur Geltung bringt. Nach dem Baden wickeln Sie sich dazu ein buntes Pareo-Tuch um die Hüften und schon haben Sie aus dem Einteiler ein attraktives und feminines Strandkleid kreiert.

Trend 4: Besondere Stoffe – Recycling-Bademode

Bademode aus besonderen Stoffen

Nicht nur extravagante Details und bunte Allover-Prints sind bei der Mode der kommenden Badesaison im Trend. In diesem Jahr stehen auch besondere Materialien im Fokus. Mit Bademode aus recycelten Materialien wird dem Nachhaltigkeitsgedanken Beachtung geschenkt. Die Stoff-Innovation heißt MIPAN® Regen ™. Sie ist weltweit die erste recycelte Nylonfaser für die Textilbranche, die aus Konsumabfällen hergestellt wird. Die umweltfreundliche Produktion erhielt sogar die Zertifizierung nach dem Global Recycle Standard (GRS).

Trendige Blumen-Prints, ob als »Badeanzug oder als »Bikini, finden Sie auch bei der nachhaltigen Bademode. Wechseln Sie ab mit einem unifarbenen Modell. Hier gefallen uns »der Tankini von Maritim mit seinem dekorativen Wellensaum und dem Kontrasteinsätzen in Türkis. Oder Sie entscheiden sich für »einen klassisch geschnittenen Einteiler. Ein besonderer Hingucker bei diesem Modell ist die hübsche Rüschenkante am Ausschnitt. Darin sind Sie schick unterwegs und genießen zugleich das gute Gefühl, dass Ihr Badeanzug umweltfreundlich produziert wurde.

 

Es wird also blumig, kontrastreich, extravagant und nachhaltig in der Bademode. Wir hoffen, Ihnen hat unser kurzer Ausblick in die Bademoden-Trends 2020 gefallen. Welches Teil begeistert Sie am meisten? Schreiben Sie uns dazu gern einen Kommentar. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem aktuellen Sortiment an Badeanzügen, Tankinis und Bikinis.

 

Empfehlungen der Redaktion

Ihre Meinung ist gefragt
Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.