• Über 120.000 Artikel online
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Rückversand
    von
    bis

    Herrendüfte(5)

    Sortieren nach:

    Modische Herrendüfte – beweisen Sie Charakter

    Obwohl sich der Mensch besonders auf Augen und Ohren verlässt, ist es doch die Nase, die auf Umwelteindrücke am schnellsten und sichersten reagiert. Während ein Blick oder Klang oft für Verwirrung sorgen können, löst ein Duft sofort eine Reaktion aus. Diese besteht meist aus Erinnerungen, die der Mensch mit einem besonderen Aroma in der Nase verbindet. Genau hier kommen Parfums ins Spiel. Damit unterstreichen Sie subtil Ihre Persönlichkeit und liefern Ihrem Gegenüber Botschaften über sich, für die Sie sonst viele Worte bräuchten. Schon deshalb sind sowohl Herrendüfte als auch Damendüfte ein wichtiger Bestandteil des gesamten Auftritts und sollten sorgfältig ausgewählt werden.

    Grundsätzliches über Herrendüfte: das Spiel der Noten

    Jedes Parfum – für Herren wie für Damen – ist nach dem gleichen Muster aufgebaut. Die Basisnote bildet das Grundgerüst und gibt sozusagen die Marschrichtung für den Duft vor. Sie bleibt am längsten in der Nase und besteht deswegen aus recht schweren Essenzen. Die Herznote ist für Parfümeure das Meisterstück ihrer Komposition, weil hier der Duft seinen ganzen Charakter entfaltet und die wichtigsten Zutaten zum Einsatz kommen. Die Kopfnote bildet den ersten Eindruck und ist ein wichtiger Faktor, wenn Sie Parfum kaufen.

    Herrendüfte gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Zusätzlich zu den Grundrichtungen männlich-markant, sportlich oder dynamisch gibt es tausende Spielarten und berühmte Duftkonzepte. Zwei davon nennen sich Fougère respektive Chypre. Während Fougère als Zusammenspiel von Eichenmoos, Lavendel und Cumarin praktisch der Herrenduft in Reinkultur ist, kommt das blumigere Chypre-Konzept auch in Damendüften vor. Das spannende Spiel von Zitrusnoten, Holz, Blumen und wiederum Eichenmoos ist daher auch bei Unisex-Düften immer wieder beliebt.

    In letzter Zeit geht der Trend in Bezug auf Herrendüfte zwar in eine leichtere, eher dynamische Richtung, doch klassisch männliche Nuancen bleiben auch weiterhin an der Spitze. Für welchen Duft – und damit für welches Konzept – Sie sich entscheiden, hängt von Ihrem Typ und der Situation, in der Sie Parfum für Herren tragen, ab.

    Herrendüfte: Die Auswahl entscheidet über Schein oder Sein

    Auch, wenn Sie durch Kleidung oder Ihre Sprache durchaus einmal aus Ihrer Haut und in neue Rollen schlüpfen können – die Nase ist unbestechlich. Das bedeutet, dass Ihr Duft immer zu Ihrem Charakter und der Situation passen muss. Sonst kann es passieren, dass Ihr Gegenüber Antipathie empfindet, obwohl Sie sich ansonsten von Ihrer besten Seite zeigen.

    Welche Herrendüfte für Sie gemacht sind, entscheidet ebenfalls die Nase. Hier gibt es kein Wenn und Aber: Wenn eine Komposition bei Ihnen sofort positive Assoziationen weckt, sind Sie auf der richtigen Duftspur. Sagt Ihre Nase „Nein“ oder „Vielleicht“, greifen Sie lieber zu einem anderen Produkt.

    Grundsätzlich lässt sich kaum eine allgemeingültige Empfehlung geben, doch gibt es Hinweise, welches Zusammenspiel von Kopf-, Herz- und Basisnote zu welchem Typus passt. Klassisch männliche Noten, wie Holz, ein Hauch von Tabak oder das mittlerweile etwas aus der Mode gekommene Moschus, ergeben einen sehr durchsetzungsstarken Duft. Dieser ist für Herren gedacht, die ihr charakterliches Gewicht unterstreichen wollen und eher zur Kategorie der Alten Schule gehören. Es braucht nämlich ein paar Lebensjahre mehr, um mit einem solchen Produkt zu glänzen.

    Wer gern an der frischen Luft unterwegs ist, Sport und die Bewegung liebt, für den sind Herrendüfte mit einem frischen Gerüst aus Zitrusnoten und weißen Blüten gemacht. Diese Düfte eignen sich besonders für den Tag und für eher ungezwungene Anlässe.

    Männern mit Humor und einem knabenhaften Charakter stehen Herrendüfte, deren Gerüst mit den sogenannten Gourmand-Noten arbeitet. Das sind Duftessenzen, die typischerweise in der Küche vorkommen. Dazu gehören Zimt, Vanille, Honig und andere. Diese Noten sollten dezent in der Komposition glänzen und nur sparsam aufgetragen werden.

    Herrendüfte – eine Kategorisierung

    Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, warum manche Düfte lange in der Nase bleiben, andere aber nach kurzer Zeit verschwunden sind. Dies liegt am Zusammenspiel mehrerer Faktoren: Zum einen kommt es darauf an, wo Sie die Herrendüfte auftragen und wie Ihr Körper darauf reagiert. Zum anderen gibt es filigrane Kompositionen, die schnell flüchtig sind. Zum Dritten liegt es aber auch an der Konzentration der Duftstoffe, die in einem Produkt vorkommen.

    Parfum ist eine Mischung aus Alkohol und Duftessenzen, und es gibt eine klare Kategorisierung, welches Verhältnis in einem bestimmten Produkt vorhanden sein muss. Am schwächsten konzentriert ist das Eau de Cologne mit rund 5 % Duftstoffen. Es eignet sich als Rasierwasser und für Herren, die nur dezent für bestimmte Düfte sorgen wollen.

    Das weitverbreitete Eau de Toilette muss mindestens 6 bis 9 % Duftessenzen enthalten und bleibt dadurch trotzdem recht dezent im Hintergrund. Schon deshalb gehört es zu den beliebtesten Kategorien für Herrendüfte.

    Soll es einmal wirklich intensiv riechen, tragen Sie Eau de Parfum oder Extrait de Parfum auf. Hier müssen bis zu 20 % bzw. bis zu 40 % Duftessenzen enthalten sein. Diese wertvollen Produkte sollten äußerst sparsam eingesetzt werden, denn der Schritt von wohlriechend zu Duftüberschwemmung ist hier ein kurzer.

    Herrendüfte richtig auftragen

    So aufmerksam die Nase ist, so schnell hat sie sich an einen Duft gewöhnt und nimmt ihn nicht mehr wahr. Hier liegt auch die Gefahr, wenn Sie Herrendüfte auftragen. Selbst, wenn Sie das Parfum selbst nur kurz riechen können, bleiben Sie lieber sparsam. Um der Ermüdung der Nase vorzubeugen, ist es sinnvoll, mehrere Herrendüfte parat zu haben und an jedem Tag ein anderes Produkt aufzutragen.

    Die besten Stellen für die Duftentfaltung sind Körperteile, an denen die Adern direkt unter der Haut liegen und die Nuancen durch die Wärmeentwicklung zum Tragen kommen. Dazu gehören der Hals und die Handgelenke, aber auch der gesamte Kopfbereich. Deswegen sprühen Profis nur etwas Parfum in die Luft und lassen den Nebel auf die Kopfhaut niederrieseln. Durch die Bewegung der Haare und des Kopfes verbreiteten sich die Essenzen ganz natürlich in der Nase Ihres Gegenübers.

    Herrendüfte sollten niemals auf Kleidung aufgetragen werden oder übermäßig nachgelegt werden. Denn die Bakterien auf der Haut bzw. Kleidung zersetzen die Duftbausteine und geben einer Note plötzlich einen ganz anderen Charakter – und dieser kann durchaus nicht gewollte Züge annehmen.

    Erleben Sie Herrendüfte bei KLINGEL und spielen Sie mit den verschiedenen Facetten Ihrer Persönlichkeit. Nutzen Sie die Macht des Geruchs und vertrauen Sie auf Ihre Nase!


    waiting...

    KONTAKT
    0180-53 200**(14 Cent/Minute a.d. Festnetz; Mobilfunk, max. 42 Cent/Minute, jeweils inkl. MwSt.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
    SICHER BEZAHLEN
    • Rechnung
    • Ratenzahlung
    • Lastschrift
    • PayPal
    • Visa
    • Mastercard
    FOLGEN SIE UNS
    SICHER EINKAUFEN
    • EHI
    • TÜV Rheinland
    • TS
    Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.