Heldinnen-Award Cover

Wer ist Ihre wahre Heldin?

Es gibt unzählige Gründe, warum eine Frau eine wahre Heldin sein kann. Dass Frauen neben ihrem Beruf auch erfolgreich das Familiengeschäft und den Haushalt meistern, obwohl dabei kaum Zeit für sie selbst bleibt, und sie dabei trotzdem liebevoll, warmherzig und glücklich sind, ist nur einer dieser Gründe - und leider viel zu oft selbstverständlich.

Machen sie mit beim heldinnen award.

Infos downloaden

Zeigen Sie uns, was Ihre Heldin ausmacht.

An dieser Stelle positioniert sich KLINGEL und richtet sich an Frauen, denen der Online Händler nicht nur bloße Produkte, sondern auch ein Lebensgefühl der Anerkennung, Wertschätzung und der kleinen, aber wichtigen Freuden im Leben bietet. Für KLINGEL stehen die Bedürfnisse der Kundinnen im Zentrum des Geschehens, durch eine liebevolle Verknüpfung der Produkte mit den Wünschen der Kundinnen sollen das Einkaufserlebnis und das Stöbern im Shop als wahres Glücksgefühl im sonst so stressigen und schnelllebigen Alltag herausstechen.

Vor diesem Hintergrund hat KLINGEL nun den diesjährigen Heldinnen Award ins Leben gerufen. Mit dem Wettbewerb lädt das Unternehmen Kreative ein, sich mit ihrer individuellen Interpretation von einer Frau als Heldin in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre persönliche Heldin zu küren.

Jetzt Teilen, Liken und kommunizieren:

Kurz & bündig

Küren Sie Ihre persönliche Alltagsheldin.
Zeigen Sie uns, was eine Frau zur wahren Heldin macht.
Überzeugen Sie die Fachjury durch Kreativität, Mut und Hingabe.
Einsendeschluss ist der 01.01.2018

Das ist Ihre Aufgabe:

Die Aufgabe besteht in der künstlerischen und kreativen Interpretation der Frauenrolle in der gegenwärtigen Gesellschaft unter der Leitfrage: Was macht für Sie eine Frau zur Heldin?

Die Rolle der Frau als Heldin kann sehr individuell verstanden und wahrgenommen werden. Die Einschätzungen beruhen auf persönlichen Erfahrungen, Meinungen und Werten. So können fiktive Frauenfiguren als Heldinnen der Kindheit unvergessen bleiben, aber auch Frauen aus dem realen Leben, die besonders liebevoll, stark oder erfolgreich sind, persönliche Heldinnen sein.

Für die Teilnahme stehen drei Kategorien zur Auswahl, von denen eine bearbeitet werden soll:

Kategorie: POETRY

Küren Sie eine persönliche Heldin in einem von Ihnen selbst geschriebenen Gedicht. Darin können Sie die Heldin entweder direkt ansprechen oder über sie sprechen. Alternativ zur klassischen Gedichtform können auch Lyrics eingereicht werden, wie man sie vom Poetry Slam kennt.

Kategorie: BILD/VISUAL

Setzen Sie sich grafisch mit der gegenwärtigen Rolle der Frau als Heldin auseinander. Senden Sie dazu ein Visual in Form eines Bildes, einer Grafik, eines Comics o. Ä. ein, indem Sie eine Interpretation einer wahren Heldin in der heutigen Gesellschaft visualisieren.

Kategorie: VIDEO

Erstellen Sie ein Videoportrait von Ihrer persönlichen Heldin. Achten Sie dabei darauf, dass der Clip das Zeitfenster von einer Minute nicht überschreitet. Wie Sie den Dreh gestalten, ob Sie eine Heldin bei der Arbeit, im Urlaub oder zu Hause vorstellen, ob Sie den Clip mit dem Handy oder professionell aufnehmen, ist dabei Ihnen überlassen. Die kreative Umsetzung zählt.

ihre Gewinne im Überblick

Die Einsendungen werden von einer Fachjury ausgewertet. Die drei besten Einsendungen pro Kategorie werden mit folgenden Preisgeldern ausgezeichnet:

1. Preis: 1.200 Euro
2. Preis: 700 Euro
3. Preis: 300 Euro

Ihre persönliche Jury wartet...

Alle Ideen werden von einer Fachjury nach den folgenden Kriterien bewertet: Klarheit der Message im Gedicht, in den Lyrics, dem Visual oder dem Video, Kreativität und Umsetzung der Idee

Modedesignerin Julia Starp Esther Schweins

Die Comedy-Show RTL SAMSTAG NACHT macht die 23-jährige Esther Schweins in den Neunziger Jahren zum Star. Ihr CAVEMAN bringt es auf bislang über 3 Millionen Zuschauer auf deutschen Bühnen. Ihre Bandbreite als Schauspielerin zeigt die gebürtige Oberhausenerin in über 40 Fernsehproduktionen und auch in Kinofilmen ist die Schauspielerin zu sehen. Als zweifache Mutter widmet sich Esther Schweins darüber hinaus Lesungen, Hörbüchern und Liveshows wie die José Carreras-Gala. Auf YouTube läuft die fünfteilige Webserie HONEY & FUNNY von und mit Esther Schweins. (Copyright Foto: Jennifer Fey)

Modedesignerin Julia Starp Bumillo

Als hochdekorierter Spoken-Word- und Rap-Poet ist Bumillo sowohl auf Poetry Slams als auch auf Kabarettbühnen zu Hause. Er ist Gründungsmitglied der Lesebühne »Die Rationalversammlung« und seit Herbst 2014 mit seinem Soloprogramm »VEIT CLUB« unterwegs. Im Bayerischen Fernsehen führt er seit April 2016 wöchentlich durch die Kunst- und Literatursendung »Südlicht«.

Modedesignerin Julia Starp Prof. Dr. Franziska Loh

Prof. Dr. Franziska Loh ist Dipl. Grafikdesignerin und arbeitet seit vielen Jahren als Art Direktorin im Bereich der visuellen Kommunikation. Als Professorin für Intermediale Gestaltung an der Hochschule Flensburg und seit 2016 an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin, reizt es sie besonders, mit den Möglichkeiten visueller Kommunikation zu experimentieren und diese im Kontext aktueller gesellschaftlicher Probleme neu auszuloten. Sie möchte ihre Studierenden dazu inspirieren, die eigene Designpraxis zu reflektieren, ihnen Vertrauen in die eigene Kreativität und den Mut zum Experiment vermitteln.

Modedesignerin Julia Starp Prof. Richard Reitinger

Prof. Richard Reitinger schreibt seit 1985 für Film und Fernsehen. Werke, die aus seinen Drehbüchern entstanden sind, haben unter anderem Preise wie den Europäischen Filmpreis und den Deutschen Filmpreis sowie den Adolf-Grimme-Preis erhalten,"City of Angels" wurde für den Golden Globe nominiert. Richard Reitinger ist der künstlerische Leiter der Hamburg Media School.

Wettbewerbsbedingungen:

Im Zeitraum vom 01.06.2017 bis 01.01.2018 können alle Interessierten am KLINGEL Heldinnen Award 2017 teilnehmen. Dabei ist ein Mindestalter von 18 Jahren zu berücksichtigen. Der vorläufige Teilnahmeschluss ist der 01.01.2018.

Folgende Unterlagen sind bis zum Termin einzureichen:

Kategorie 1 und 2 sind in PDF-Format einzureichen.
Kategorie 3 ist in einem Video Format einzureichen, das von jedem problemlos abgespielt werden kann.
Eine kurze schriftliche Vorstellung des Teilnehmers inkl. der Angabe des aktuellen Studiengangs/der aktuellen Beschäftigung in maximal ½ A4-Seite.

Weiterhin gelten folgende Teilnahmebedingungen:

Mit der Einsendung der Unterlagen via E-Mail nimmt der Urheber automatisch am Wettbewerb teil.
Jeder Teilnehmer darf nur einmal am Wettbewerb teilnehmen.
Die Teilnahme in Gruppen ist möglich. Der Gewinn wird in diesem Fall auf die Gruppenmitglieder aufgeteilt.
Jeder Teilnehmer darf nur eigene Ideen einreichen.
Teilnehmer, die gegen die Wettbewerbsbedingungen verstoßen, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Im Falle eines solchen Ausschlusses können Preise auch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.
Die beim Wettbewerb erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Wettbewerbs genutzt und anschließend gelöscht.
Meldet sich ein Teilnehmer nach zweifacher Aufforderung innerhalb von sieben Tagen nicht, wird ein neuer Gewinner ermittelt.
Der Gewinn ist nicht übertragbar.
Alle Unterlagen sind ausschließlich auf digitalem Weg per E-Mail an heldinnenaward@klingel.de zu senden. Per Post eingereichte Entwürfe (in Printformat) oder Speichermedien werden nicht berücksichtigt.
Alle Einsendungen werden von einer Fachjury beurteilt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
Jeder Teilnehmer versichert, dass er Urheber/Schöpfer des eingereichten Dokuments ist und damit nicht gegen die Rechte Dritter verstößt.

Mit der Einsendung eines Entwurfes erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass die eingereichten Unterlagen zum Zweck der Verkündung der Gewinner und Gewinnerinnen auf der Webseite von KLINGEL veröffentlicht werden.