Daunenmantel pflegen: So waschen und trocknen Sie Ihren Daunenmantel

Draußen ist es klirrend kalt. Schneeflocken fallen vom Himmel und ein eisiger Wind fegt durch die Straßen. Nun wird es höchste Zeit, den Daunenmantel aus dem Schrank zu holen. Dieser modische Begleiter vereint Stil und Funktionalität: Er trotzt jeder Witterung und hält auch bei frostigen Temperaturen angenehm warm. Daunenjacken sind zeitlos schöne Klassiker, die gleichermaßen sportlich und feminin wirken. Doch wie können Sie Ihren Daunenmantel pflegen, damit er auch in den kommenden Wintern ein schützender und stylischer Begleiter ist? Gibt es gewisse Pflegehinweise, die beachtet werden müssen? Können Sie Ihren Daunenmantel waschen? Erfahren Sie in diesem Ratgeber, was die bestmögliche Pflege für Ihre Daunenjacke ist.

Inhaltsverzeichnis

Daunenmantel für Damen: Federleicht und wohlig warm

Daunenmantel richtig lagern: Daunen benötigen einen trockenen Aufbewahrungsort

Daunenjacke auslüften: Ein schneller Frischekick für zwischendurch

Was tun bei einem Fleck? Gallseife als Retter in der Not

So waschen und pflegen Sie Ihren Daunenmantel

Daunenmantel für Damen: Federleicht und wohlig warm

Der Name lässt es bereits erahnen: Ein Daunenmantel ist mit atmungsaktiven Gänse- oder Entendaunen gefüllt. Er zeichnet sich nicht nur durch sein herausragendes Isolationsvermögen, sondern auch durch sein geringes Gewicht aus. Seine hautsympathischen Obermaterialien, die meist aus hochwertigen Kunstfasern bestehen, sorgen zudem für Tragekomfort und Formstabilität.

Daunenmantel richtig lagern: Daunen benötigen einen trockenen Aufbewahrungsort

Flauschige Daunen stammen aus dem Untergefieder von Enten oder Gänsen. Dank ihrer elastischen, fein verästelten Struktur können sie viel mehr Luft einschließen als andere Arten von Federn. Bei der Lagerung von Daunen sollten Sie jedoch einen wichtigen Punkt beachten: Das weiche Gefieder reagiert empfindlich auf Feuchtigkeit. Nasse Daunen beginnen zu klumpen, wodurch sie im schlimmsten Fall ihre wärmeisolierende Wirkung einbüßen. Bewahren Sie Ihren Daunenmantel deshalb stets an einem trockenen Ort auf. Wenn Sie ein paar grundlegende Pflegetipps beachten, werden Sie viele Jahre lang Freude an dem kuschelweichen Kleidungsstück für den Winter haben.

Daunenmantel färben: Ist das möglich?

Sie möchten Ihre Daunenjacke färben? Leider können wir Ihnen nicht garantieren, dass sich dieses Vorhaben in die Tat umsetzen lässt. Naturfasern pflanzlicher Herkunft wie Baumwolle, Viskose oder Wolle können problemlos mit haushaltsüblicher Textilfarbe eingefärbt werden. Synthetikfasern wie Polyester, Polyamid oder Nylon lassen sich hingegen nur schwer behandeln, da sie kaum Farbe aufnehmen.

Unser Tipp: Im Zweifelsfall sollten Sie Ihre Daunenjacke nicht färben. Greifen Sie stattdessen zu modischen Accessoires wie Umhängetaschen oder Schals, die Ihrer Jacke farbige Akzente geben.

Daunenmantel waschen: Auf diese Tipps sollten Sie achten

Grundsätzlich sollten Daunen so selten wie möglich gewaschen werden, da sie bei jedem Kontakt mit Wasser einen Teil ihrer schützenden Fettschicht verlieren. Ab und an ist ihre gründliche Reinigung jedoch unerlässlich. Sind Sie im Besitz einer modernen Waschmaschine, die über spezielle Sensitiv-, Woll- oder Schonwaschprogramme verfügt? Dann spricht nichts gegen eine Maschinenwäsche. Andernfalls sollten Sie Ihren Daunenmantel lieber per Hand reinigen. Sichern Sie sich besser mit einem Blick auf das Pflegeetikett ab. Wir haben Ihnen eine übersichtliche Schritt für Schritt Anleitung für den Waschvorgang zusammengestellt, damit Ihr kuscheliger Begleiter bald wieder in neuem Glanz erstrahlt.

Ab in die Waschmaschine: Daunenmantel waschen leicht gemacht

  • 1. Leeren Sie die Manteltaschen und schließen Sie alle Reißverschlüsse.
  • 2. Drehen Sie den Daunenmantel auf links.
  • 3. Füllen Sie die Trommel niemals bis zum maximalen Fassungsvermögen. Das Volumen der Daunenfedern erfordert ausreichend Platz, ansonsten besteht die Gefahr, dass der Inhalt der Jacke verklumpt.
  • 4. Wählen Sie ein geeignetes Programm aus. Wir empfehlen Woll- oder Schonwaschgang bei maximal 30 Grad Celsius.
  • 5. Verwenden Sie ein spezielles Waschmittel für Daunen und verzichten Sie auf Weichspüle.
  • 6. Wichtig: Daunenjacken sollten Sie bei höchstens 800 Umdrehungen pro Minute in der Maschine schleudern.

Daunenmantel per Handwäsche reinigen: Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen

  • Auch hier gilt: Taschen leeren und Reißverschlüsse schließen.
  • Reinigen Sie Ihren Mantel nicht im Waschbecken, sondern in der Badewanne.
  • Füllen Sie die Wanne mit lauwarmem Wasser.
  • Fügen Sie Daunenwaschmittel hinzu.
  • Legen Sie Ihren Daunenmantel behutsam ins Wasser und lassen Sie ihn mindestens eine Stunde lang einweichen.
  • Anschließend wird der Mantel gründlich mit klarem Wasser ausgespült.
  • Verzichten Sie bitte auf das Auswringen Ihres Mantels, um die Daunen nicht zu beschädigen.

Unsere Anleitung können Sie im folgenden Video noch einmal nachsehen.

Daunenmantel waschen: Ist ein Spezialwaschmittel erforderlich?

Ob Sie Ihre Daunenjacke manuell oder maschinell reinigen: Verwenden Sie ausnahmslos ein Spezialwaschmittel für Daunenbekleidung. Herkömmliches Color- oder Vollwaschmittel zerstört nicht nur die natürliche Fettschicht, sondern auch die charakteristische Bauschkraft der Daunen. Weichspüler ist ebenfalls tabu, da dieser die feinen Daunen verkleben könnte.

Wie reinige ich einen imprägnierten Daunenmantel?

Imprägnierte Daunenmäntel und Daunenjacken erfreuen sich gerade bei Outdoor-Fans steigender Beliebtheit, da sie eine beeindruckende Feuchtigkeitsresistenz aufweisen. Grundsätzlich dürfen sie ebenfalls mit einem handelsüblichen Waschmittel für Daunen gereinigt werden. Nach vier bis fünf Waschgängen ist eine Auffrischung der Imprägnierung jedoch erforderlich. Greifen Sie hierfür zu einer speziellen Einwaschimprägnierung oder einem Kombiprodukt, das sich aus Waschmittel für Daunen und Imprägnierschutz zusammensetzt.

Daunenjacke auslüften: Ein schneller Frischekick für zwischendurch

Das Waschen und Trocknen eines Daunenmantels erfordert Sorgfalt sowie Fingerspitzengefühl. Wir möchten Sie jedoch beruhigen: In der Regel ist es vollkommen ausreichend, die Daunenjacke einmal pro Saison intensiv zu reinigen. Lassen Sie zwischendurch Ihren federleichten Begleiter regelmäßig im Freien auslüften oder greifen Sie zu einem Textilerfrischer, um unangenehme Duftnoten wie Schweiß- oder Rauchgeruch zu entfernen.

So waschen und pflegen Sie Ihren Daunenmantel

Was tun bei einem Fleck? Gallseife als Retter in der Not

Sie haben einen Moment lang nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Ein unansehnlicher Fett-, Kaffee- oder Make-up-Fleck prangt gut sichtbar auf Ihrem Daunenmantel. Verzweifeln Sie nicht, sondern greifen Sie unverzüglich zur Gallseife. Dieses umweltverträgliche Naturprodukt aus Rindergalle und Kernseife bekämpft Verschmutzungen aller Art in Minutenschnelle. Und so funktioniert die unkomplizierte Fleckentfernung:

  • Der Fleck wird gut angefeuchtet und mit Gallseife eingerieben.
  • Lassen Sie die Seife kurz einwirken.
  • Greifen Sie anschließend zu einem feuchten Schwamm.
  • Betupfen Sie den Fleck vorsichtig bis dieser sich vollständig aus dem Gewebe löst.
  • Achten Sie bitte darauf, dass keine Seifenreste auf der Daunenjacke zurückbleiben.
  • Überschüssige Feuchtigkeit wird mit einem Stück Küchenpapier aufgesaugt.

Sie haben gerade keine Gallseife zur Hand? Dann können Sie auch ein mildes Spül- oder Flüssigwaschmittel verwenden.

Zusammenfassung: Die wichtigsten Pflegetipps im Überblick

Unser Pflegeratgeber zeigt: Es ist gar nicht so schwer, einen Daunenmantel zu waschen und zu trocknen. Sie sollten lediglich ein paar Tricks und Tipps beherzigen, die wir noch einmal in übersichtlicher Form zusammengefasst haben:

  • Verwenden Sie stets ein Spezial-Waschmittel für Daunen und verzichten Sie auf Weichspüler.
  • Sie können die Daunenjacke problemlos in der Waschmaschine reinigen. Wählen Sie hierfür ein Schonwaschprogramm bei maximal 30 Grad Celsius.
  • Trocknen Sie Ihren Mantel (wenn möglich) im Wäschetrockner und nutzen Sie den Tennisball-Trick, um das Verklumpen der Daunen zu verhindern.
  • Lassen Sie den Daunenmantel regelmäßig auslüften oder greifen Sie zu einem Textilerfrischer, um schlechte Gerüche zu neutralisieren.
  • Kleine Flecken werden mit einem feuchten Schwamm, Gallseife oder Spülmittel entfernt.

Kombinationswunder Daunenmantel: So kommen Sie perfekt gestylt durch den Winter

Beachten Sie regelmäßig die Pflegetipps, werden Sie noch lange Freude an Ihrer Daunenjacke haben. Zudem ist ein klassisch geschnittener Daunenmantel ein zeitloses Kleidungsstück, was sich harmonisch in Ihre bestehende Garderobe einfügt. Sie können ihn nach Lust und Laune mit sportlicher, eleganter oder trendiger Kleidung kombinieren. Planen Sie einen entspannten Winterspaziergang oder möchten Sie gemeinsam mit Ihrer Familie einen Weihnachtsmarkt besuchen? Dann sollten Sie ein bequemes Outfit wählen. Wie wäre es mit einer Kombi aus Daunenjacke, Strickpullover und Skinny Jeans? Sie können sich auch für ein Strickkleid samt blickdichter Strumpfhose entscheiden. Der Daunenmantel kann zudem businesstauglich gestylt werden, denn er passt hervorragend zu Lederstiefeletten, schicken Blusen und Hosenanzügen.

Dieser Ratgeber könnten Sie auch noch interessieren: