• Über 120.000 Artikel online
  • Sicheres Einkaufen
  • Kostenloser Rückversand

Formslips – die kleinen Helfer unter der Kleidung

Formslips modellieren Bauch, Beine und Po und optimieren so die Silhouette für ein figurbetontes Outfit. Damit der formende Taillenslip nicht zum unbequemen Begleiter wird, sollten Größe und Passform stimmen. In diesem Ratgeber erfahren Sie mehr über die verschiedenen Varianten der Formslips und worauf Sie beim Kauf achten sollen. Anschliessend geben wir auch Hinweise zur Pflege der Bauchweg-Slips.

Formslips Einstieg

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Formslip?

Sein Name lässt schon darauf schließen: Der Formslip ist eine spezielle Unterhose, die die Figur formt. Das spezielle Material bringen den Bauch und die Taille sanft in Form. Auf diese Weise kaschiert der Slip ganz unauffällig kleinere Problemzonen. Damit ist der Bauch-weg-Slip ein Geheim-Tipp, um eine optimale Silhouette für enge Kleidung zu zaubern. Die meisten Modelle besitzen einen hohen Bund und enden auf Taillenhöhe bzw. auf Höhe des Bauchnabels. Das Design ähnelt dem klassischer Slips für Damen.

Formslips sind figurformende und damit auch figurbetonte Unterwäsche. Sie liegen eng wie eine zweite Haut am Körper an, bieten aber dennoch einen hohen Tragekomfort. Vor allem nahtlose Modelle sind so gearbeitet, dass sie sich nicht auf Kleid, Rock oder Hose abzeichnen, sondern unsichtbar und diskret im Hintergrund bleiben. Trotzdem sind die Teile der figurformenden Wäsche keine Stücke, die Sie unbedingt verstecken müssen.

Die Designs sind grenzenlos: mit Spitze, Drucke etc.

Wann sollte man einen Formslip tragen?

Der Formslip mit Shape-Effekt gehört in jede Wäscheschublade und kann als Daily-Brief getragen werden. Unter figurbetonter, eng anliegender Kleidung formt er jedoch eine besonders schöne Silhouette. Mit einem Bauchweg-Slip kommen die High-Waist-Jeans oder das taillierte Kleid noch besser zur Geltung. Das soll jedoch nicht heißen, dass Miederslips ausschließlich für kurvenreiche Damen gedacht sind. Die Modelle gibt es in der Regel ab Größe 36 oder in S. So können Sie unabhängig von Ihrer Konfektionsgröße auf den modellierenden Effekt der Formslips zurückgreifen.

Formslips Infobox

Wichtig: Je dünner der Stoff der engen Kleidung ist, desto schlichter und dünner sollte auch das Material der Formslips sein. Nahtlos gearbeitete Modelle ohne Verzierung sind in dieser Kombination die beste Wahl

Vorteile und Nachteile von Formslips

Formslips Infobox Vorteile und Nachteile

Welche Arten von Formslips gibt es?

Wer sich in den Online-Shops umschaut, erkennt schnell, dass die Auswahl an Slips mit Bauchweg-Effekt sehr vielseitig ist. Die Modelle unterscheiden sich in Formeffekt, Bundhöhe, Beinausschnitt und Beinlänge. Darüber hinaus können die verschiedenen Bezeichnungen für die Formslips für Verwirrung sorgen. Für uns Grund genug, um Ihnen eine Orientierung zu geben.

Formslip, Taillenslip, Miederhose – was ist was?

Das Feld der Bauchweg-Unterhosen mit figurformenden Eigenschaften deckt ein weites Spektrum ab. Eine Variante sind Formslips, die durch den Slip-typischen Schnitt auffallen. Die durch die Bundhöhe formgebende Passform bedingt im Vergleich zum normalen Damen-Slip eine etwas höhere Passform. Insgesamt entspricht die Optik in etwa einem Damen-Taillenslip mit hoher Passform bis über den Bauchnabel, breitem Bund und geradem Beinausschnitt. Ein Formslip ist also ein Taillenslip mit figurformenden Eigenschaften. Oft werden die beiden Begriffe jedoch auch gleichbedeutend verwendet, da auch der normale Taillenslip für Damen einen leichten Shaping-Effekt besitzt. Neben der klassischen Slip-Form finden Sie Formslips mit einem extrem hohen Taillenbund. Diese bezeichnet man auch als Taillenshaper-Slip. Ein Miederslip oder eine Miederhose besitzen eingenähte Verstärkungen, beispielsweise am Bauch und an den Seiten, welche die entsprechende Körperpartie stützen

Verschiedene Schnittvarianten der Bauchweg-Slips

Klassische Formslips

Formslips klassisch

  • taillenhoher, elastischer Bund
  • gerader bis leicht hoher Beinausschnitt
  • macht einen flachen Bauch
  • ideal zum Tragen unter engen Jeans oder Stoffhosen
  • Variante mit Bund über dem Bauchnabel: High-Waist-Panty

Taillen-Shaper

Formslips Taillen-Shaper

  • extrem hoher Bund
  • meist mit einem Abschlussband aus Silikon versehen für sicheren Sitz
  • verstärktes Vorderteil
  • vorwiegend gerader Beinausschnitt
  • formt Taille und Bauch
  • typisches Material: Polyamid, Elastan
  • empfohlen bei Outfits mit engen Kleidern
  • wird im Winter auch als Nierenwärmer verwendet

Shaping-Hose

Formslips Shaping-Hose

  • taillenhoher oder höherer Bund
  • Beinlänge bis maximal Mitte Oberschenkel
  • formt Bauch, Po und Oberschenkel
  • normalerweise aus Polyamid und Elastan
  • ideal zum Tragen unter engen, langen Kleidern, langen Röcken, Hosenanzügen oder Hosen

Weitere Fragen zu formender Unterwäsche

Gibt es Formslips mit Push-Up-Effekt?

Grundsätzlich sind Formslips eher zum Minimieren ausgelegt. Rundungen gleicht diese Art von Unterwäsche eher aus, als dass sie sie verstärkt. Manche Frau wünscht sich jedoch eine kurvenreichere Rückseite. Vereinzelt findet man daher auch Taillenslips mit entsprechender Polsterung für das Gesäß.

Was ist ein Hosenkorselett?

Formslips Hosenkorselett

Das Hosenkorselett ist eine Variante des klassischen Korseletts (französisch etwa "kleiner Körper"). Optisch erinnert die figurformende Unterwäsche für Damen an einen Body. Typisch ist ein Verschluss im Schritt mit Häkchen oder Druckknöpfen. Zum Vergleich: Das klassische Korselett ist am unteren Ende mit Strumpfhaltern versehen. Es ist damit dafür gemacht, unter Kleidern und Röcken getragen zu werden. Das Hosenkorselett können Sie hingegen auch für Outfits mit Hosen nutzen.

Was sind Kompressionsmieder?

Kompressionsmieder gehören nicht zur Shapewear. Diese Unterwäsche ist für die Nachbehandlung nach medizinischen Eingriffen gedacht. Ärzte empfehlen, diese Mieder nach Operationen wie Fettabsaugung, Brustvergrößerung oder -verkleinerung zu tragen. Es handelt sich dabei also weniger umformende Unterwäsche, als vielmehr um einen Kompressionsverband, der die Heilung der Wunde unterstützt

So finden Sie die richtige Passform

Damit Ihr neuer Taillenslip seine figurstützende Funktion erfüllen kann, muss er perfekt sitzen. Dass Shapewear recht eng am Körper anliegt, ist dabei normal. Bestellen Sie die Bauchweg-Unterwäsche daher unbedingt in Ihrer normalen Konfektionsgröße und nicht etwa eine Nummer kleiner. Die Hersteller haben den Shaping-Effekt bei der Größenkennzeichnung bereits mitbedacht.

Beachten Sie beim Kauf bitte außerdem folgende Punkte:

Größenangaben: Bei einigen Artikeln ist statt der herkömmlichen europäischen Konfektionsgröße (36 bis 52) oder der internationalen Größe (S bis 6XL) die Taillenweite angegeben. Diese Maßangabe umfasst normalerweise eine Spanne von 65 bis 130 Zentimetern. Wenn Sie also im Bestellformular bei der Größenauswahl eine Angabe wie 65, 70, 75 usw. auswählen sollen, dann ist die Taillenweite gefragt. Falls Sie Ihre Taillenweite nicht kennen, dann müssen Sie Ihre Größe vor der Bestellung noch ausmessen. In unserem Ratgeber zu den Größentabellen finden Sie Hinweise und Tipps dazu.

Tragegefühl: Der Formslip soll zwar eng am Körper anliegen, aber dennoch bequem sein. Er darf nicht einschneiden oder rote Abdrücke auf der Haut hinterlassen. Achten Sie also darauf, dass Sie trotz der straffen Form ein angenehmes Tragegefühl haben. Wenn die Wäsche bei Bewegung jedoch unschön aufrollt, dann ist das Kleidungsstück zu eng, und Sie sollten zu einer höheren Konfektionsgröße greifen.

Design: Lange galten Formslips als Unterwäsche, die dem Körper eine flotte Figur gab, aber ansonsten lieber nicht sichtbar sein sollte. Inzwischen hat sich diese Situation geändert. Damen finden auch unter den Formslips verschiedene Designs und Ausführungen. So dominieren die Farben Schwarz, Weiß und Natur bzw. Hautfarben. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass Shapewear möglichst dezent sein soll. Vereinzelt finden Sie aber auch Modelle in bunten Farben. Durch Säume oder Einsätze aus Spitze, transparente Elemente, Stickereien und andere Details wird ein Taillenslip dennoch schnell zu modischer Unterwäsche in Dessous-Optik.

Bauch, Beine, Po – welchen Körperteil möchten Sie formen?

Formslips Slipformen

Für einen flachen Bauch sorgen alle Formslips mit hohem Bund. Dazu zählen die Taillenslips, die bis zum Bauchnabel reichen, ebenso wie High-Waist-Pantys oder die deutlich längeren Taillen-Shaper. Wenn es Ihnen vor allem auf die kleinen Pölsterchen am Bauch ankommt, dann sollten Sie einen Damen-Formslip wählen, der wenigstens einen Bund in mittlerer Höhe aufweist und damit den Bauch bedeckt. Vorteilhaft sind Taillenslips mit verstärktem Vorderteil.

Eine schmale Taille formen die Slips mit hoher Taille wie beispielsweise High-Waist-Slips oder die Taillen-Shaper. Diese Damen-Slips gleichen die Proportion von Bauch und Hüfte optimal aus, sodass Ihr Abendkleid noch besser sitzt. Alternativ können Sie auch zu einem Hosenkorselett greifen. Diese Miederart sieht einem Body sehr ähnlich. Das Korselett verleiht durch seinen Schnitt dem gesamten Oberkörper eine gute Figur. Viele Modelle sind im Schritt mit einem Häkchen-Verschluss ausgestattet. Dieser erleichtert das Anziehen der Shapewear. Außerdem können Sie diese Korselett-Variante daher auch unter einer Hose tragen.

Das Gesäß formen Taillenslips, Pantys und Mieder alle gleichermaßen. Wählen Sie am besten ein Modell mit flachen Nähten oder besser einen nahtlosen Slip, damit sich keine unschönen Nähte auf der Kleidung abzeichnen.

Eine Shaping-Hose ist die richtige Wahl, wenn Sie Ihre Oberschenkel in Form bringen oder breite Hüften kaschieren möchten. Das verlängerte Bein reicht etwa bis zur Mitte des Oberschenkels. Bei vielen Modellen sind die Beinabschlüsse mit Spitze oder einem flachen Rand umsäumt, sodass die Unterwäsche unsichtbar bleibt und nicht durch die Kleidung durchscheint.

Tipps und Hinweise zur Reinigung von formender Unterwäsche

Das Material von Form-Slips muss zwei Anforderungen erfüllen: Es muss dehnbar und elastisch sein und gleichzeitig fest und formstabil bleiben. Die Mischung aus Polyamid (Nylon) und Elasthan wird diesem Anspruch gerecht. Diese Textilien bringen noch weitere positive Eigenschaften mit. Sie sind hautfreundlich und pflegeleicht.

Taillenslips mit leichtem Shape-Effekt sind meist aus einer Mischung aus Baumwolle und Polyester gefertigt. Auch diese Kombination sorgt für eine bequeme Passform und macht gleichzeitig eine gute Figur.

Manchmal gehört auch ein Anteil an Mikrofaser (Polyethylen) zur Materialmischung dazu. Dadurch erhält der Taillenslip eine stärkere Kompressionswirkung, ähnlich wie Sie sie vielleicht von Kompressionstrümpfen kennen.

Tipps zur Reinigung von Formslips

Damit Ihr Taillenslip lange in Form bleibt und Ihnen eine Top-Figur zaubert, sollten Sie unbedingt die Pflegehinweise beachten, die der Hersteller auf dem Wäsche-Etikett angibt. Zusätzlich haben wir noch einige Tipps für die optimale Reinigung der elastischen Fasern zusammengestellt:

Formslips Reinigungstipps

;

waiting...

KONTAKT
0180-53 200**(14 Cent/Minute a.d. Festnetz; Mobilfunk, max. 42 Cent/Minute, jeweils inkl. MwSt.). Wir sind täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr für Sie da - auch an Sonn- und Feiertagen.
SICHER BEZAHLEN
  • Rechnung
  • Ratenzahlung
  • Lastschrift
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
FOLGEN SIE UNS
SHOPPING APP
  • App Store
  • Play Store
SICHER EINKAUFEN
  • EHI
  • TÜV Rheinland
  • TS
Alle Preise sind inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. 5,95 € Versandkosten je Bestellung.