Das Longshirt für Damen kombinieren: Vielseitigkeit und Komfort in Extralänge

Das Longshirt für Damen liegt nun schon so lange im Trend, dass es bereits fast ein Klassiker im Kleiderschrank ist. Seiner Popularität verdankt es das Longshirt, dass es mittlerweile in unzähligen Farben, Formen und Mustern daherkommt. Egal ob Sie das Shirt mit dem extra langen Schnitt als komfortables Kleid oder sportlich zur Leggings tragen wollen – ein Longshirt ist für jeden Anlass und jeden Figurtyp zu haben. Hier erfahren Sie alles über die wichtigsten Merkmale eines Longshirts und wie Sie dieses vielseitige Kleidungsstück kombinieren können.

Das Longshirt als variantenreiches Kleidungsstück

Longshirts sind leicht zu kombinieren – und für jede Jahreszeit lassen sich ganz unterschiedliche modische Variationsmöglichkeiten finden. Doch was genau ist ein Longshirt und warum ist es so beliebt, dass es das Longshirt sogar bereits in die Garderobe der Herren geschafft hat?

Ein Longshirt ist ein Kleidungsstück mit T-Shirt- oder Minikleid-Charakter, bei dem der Saum bis über das Gesäß reicht und das in verschiedenen Ärmellängen produziert wird. Verwandt mit diesem Allrounder ist beispielsweise die Tunika, die jedoch nur kurze Ärmel hat und aus gewebtem Stoff gefertigt ist. Das Longshirt besteht dagegen normalerweise aus Jersey, Viskose, Baumwolle oder einem anderen bequemen T-Shirt-Stoff. Die große Materialfülle macht es möglich, dass es unterschiedliche Longshirt-Modelle für alle Jahreszeiten gibt – von mollig warm bis luftig leicht.
Besonders hochwertige Longshirts werden in der Single-Jersey-Qualität gefertigt. Hierbei werden Elastanfasern beigefügt, um das Strickgewebe des Stoffes elastischer zu machen. Diese hochwertigen Shirts haben einen enormen Tragekomfort, sind anschmiegsam und liegen angenehm auf der Haut. Es gibt aber auch Longshirts aus Synthetikfasern wie Polyacryl oder Polyester, die vor allem optisch sehr ansprechend sind. Für die kalte Jahreszeit wird meist warme Wolle als Grundstoff genutzt.

Das Longshirt für alle Figurtypen: Von locker bis figurbetont

Das Longshirt ist mit seiner Überlänge nicht nur zum Verbergen von kleinen Problemzonen ideal. Für nahezu jeden Figurtyp gibt es das passende Modell mit einer speziellen Schnittform, die dem Körper schmeichelt und den Oberkörper optisch verlängert:

Zierliche, schmale gebaute Frauen:

Für einen schmalen Körperbau eignen sich Longshirts, die in der Körpermitte enger anliegen und an Brust und Hüften weitläufig geschnitten sind. Diese taillierten Modelle schaffen ein harmonisches Körperbild.

Schlanke Frauen:

Lockere und figurumspielende Schnitte unterstreichen die schlanke Figur. Sie können das Longshirt als Kleid tragen oder mit einer engen Leggings kombinieren.

Normal gebaute Frauen:

Gerade Schnitte und legere Modelle sind für eine normale Figur am bequemsten und unterstreichen die natürliche Weiblichkeit.

Frauen mit etwas rundlicher Körpermitte:

Die A-Linie oder generell Modelle, die nach unten etwas lockerer fallen, strecken die Silhouette und umschließen spielerisch kleine Problemzonen wie den Bauch oder die Hüfte.

Große und kräftige Frauen:

Bei einem kräftigen Körperbau empfehlen sich sogenannte Fledermausmodelle. Sie haben eine gewisse Ähnlichkeit mit Ponchos, strecken optisch den Körper und schaffen ein harmonisches Bild ohne Blick auf die Problemzonen.

Die gängigsten Longshirt-Modelle kurz erklärt

Um Ihnen die Qual der Wahl ein wenig zu erleichtern, finden Sie hier einige Modelle aufgelistet, die exemplarisch für die große Designvielfalt der Longshirts stehen. Dazu erhalten Sie praktische Tipps für die jeweiligen Kombinations- und Einsatzmöglichkeiten des Kleidungsstückes.

Basic-Shirt

Die Grundform dieses Longshirts ist ein schlichtes Baumwoll-Shirt. Es ist einfach und pur im Design, was es dafür prädestiniert, besonders einfach im Alltag, zum Sport oder für den Abend kombiniert zu werden. Es lässt sich außerdem wunderbar unter anderen Oberteilen tragen. Greifen Sie beim Kauf gern gleich zu verschiedenen Farben – für jede Kombinationsmöglichkeit findet sich bestimmt ein passender Anlass. Besonders beliebt beim Basic-Shirt sind helle Töne, aber auch Schwarz und Marineblau werden häufig getragen.

Oversize-Longshirt 

Der XXL-Look liegt zurzeit voll im Trend, und die Oversize-Longshirts wirken in der Tat stylisch und lässig zugleich. Die extra großen Longshirts können Sie in Kombination mit Jeans und Sneakern tragen. Verspielte Details und Applikationen verwandeln den Look sofort in ein trendiges Partyoutfit.

Tunika-Shirt

Das Tunika-Shirt ist perfekt für den Sommer. Es unterstreicht Ihre feminine Seite und kann wunderbar über dem Bikini oder Badeanzug getragen werden. Der lässige Schnitt umspielt die Figur und wirkt teilweise wie eine lange Bluse. Tunika-Shirts können gerne als Kleid getragen werden, machen aber auch zu Leggings oder Jeans eine gute Figur. Ergänzt mit Sandalen oder Flip-Flops ist das Outfit besonders für Ausflüge und lange Sommertage geeignet.

Lagen-Longshirt

Der Lagenlook bietet eine Fülle von Möglichkeiten: Er ist für kleinere und kurvigere Frauen genauso geeignet wie für sehr schlanke Frauen, die etwas mehr Verspieltheit ausdrücken wollen. Der Lagenlook wirkt freundlich und aufgeschlossen und ist daher für den Alltag, einen Restaurantbesuch oder als Büro-Outfit wunderbar geeignet.

Wie wird ein Longshirt richtig kombiniert?

Wenn das Longshirt als Kleid getragen wird, sind die gepflegten Beine seiner Trägerin meist schon die beste Kombination. Dazu noch leichte Schuhe oder verspielte Sandalen – schon ist das Outfit ein Hingucker. Da es das Longshirt aber für jeden Anlass gibt und zudem eine Vielzahl an unterschiedlichen Varianten und Designs auf dem Markt zu finden sind, haben wir für Sie die beliebtesten Kombinationen herausgesucht.

Mit diesen Accessoires kombinieren Sie Longshirts richtig:

  • Lederjacken

  • Gürteln für die Taille

  • langen Ketten

  • engen Jeans

  • Röhrenhosen

  • dunklen Leggings

  • Sneakern

  • Sandalen

So können Sie Longshirts im Winter stylen:

  • mit langen oder sehr breiten Schals

  • unter einem warmen, langen Mantel

  • über blickdichten Strumpfhosen

  • zu Stiefeln und Boots
     

Die Stylingsünden bei Longshirts: Diese Kombinationen sollten Sie vermeiden!

Obwohl Longshirts wahre Kombinationswunder sind, gibt es dennoch einige No-Gos, mit denen Sie Ihr Longshirt auf keinen Fall kombinieren sollten.

No-Go: Weite Hose zum Longshirt kombinieren

Der wohl wichtigste Punkt ist, niemals weite Hosen zum Longshirt auszuwählen. Das Longshirt umspielt die Figur und betont sie – mit weiten Hosen geht dieser Effekt völlig verloren, und die Silhouette wird zerstört.

No-Go: Ballerinas zum Longshirt kombinieren

Auch bei der Wahl der Schuhe ist Vorsicht geboten. Das Longshirt lenkt den Blick automatisch auf Ihre Beine und Schuhe. Sandalen können Sie im Sommer durchaus zu Longshirts tragen und auch Sneaker wirken sportlich und jugendlich. Verzichten Sie jedoch auf Ballerinas – zusammen mit einem Longshirt erwecken die bequemen Schuhe eher einen „Schlafanzug-Look“!

Tipp: Bei sehr weiten und sehr langen Modellen gilt: Je länger das Longshirt, desto höher sollten die Schuhe ausfallen!

So pflegen Sie Ihr Longshirt richtig

Longshirt-Modelle aus Satin, Seide oder leichter Viskose brauchen eine sanftere Behandlung als Baumwollstoffe und Synthetikfasern. Wir empfehlen, immer erst einen Blick auf das Reinigungsetikett am Kleidungsstück zu werfen und stets ein Feinwaschmittel für das geliebte Stück zu nutzen.

Vor dem Waschen sollten Sie das Longshirt auf Links drehen und gegebenenfalls einen Wäschesack nutzen. Besonders Spitze und kleine Verzierungen werden dadurch geschont und bleiben lange erhalten. Waschen Sie das Longshirt mit wenigen anderen Kleidungsstücken und vermeiden Sie den Kontakt zu Reißverschlüssen in der Waschmaschine. Ein Feinwaschgang oder Schonwaschgang mit maximal 30° C und niedriger Schleuderzahl erhält Farben und Material. Einige besonders empfindliche Modelle sollten Sie nur mit der Hand und mit einer milden Seife reinigen. Einzig Longshirts aus Jersey können mit 40° C gewaschen werden – trotzdem sollten Sie hier ebenfalls eher niedrige Temperaturen wählen. Um lästige Falten nach dem Waschen zu vermeiden, breiten Sie das Longshirt am besten ausgestreckt zum Trocknen aus.